EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Qualifikation zur EM 2012 in Polen und der Ukraine – Gewinner und Verlierer

October 12, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, WM 2010

Nach einer überzeugenden und mit 10 Siegen gar Rekordqualifikation ist die DFB-Truppe fest für das Turnier im nächsten Jahr qualifiziert. Am gestrigen Abend konnte man durch einen nie gefährdeten 3:1 Sieg über Belgien den letzten der 10 möglichen Siege einfahren. Viel ist passiert und viele Spieler wurden getestet, doch wer hat sich ins Team gespielt und wer sieht durch Formschwäche seine Chancen schwinden? Wir haben die Gewinner und Verlierer dieser Qualifikation aufgelistet und sagen wer es sogar in die erste Elf schaffen wird.

Angriff

Gewinner – André Schürrle, Mario Gomez, Mario Götze

André Schürrle – Der neu Leverkusener ist der klare Gewinner dieser Qualifikation, zwar lief es auf Vereinsebene für ihn zuletzt nicht so gut, so konnte er jedoch im DFB-Dress stets überzeugen. Nicht nur sein Lauf gegen Belgien, welcher nach einem 50 Meter Sprint gnadenlos und wunderschön per Lupfer zum Torerfolg führte, sondern auch seine Spielweise und die beeindruckende Torquote von 10 Länderspielen und 5 Toren machen ihn zum Gewinner der Qualifikation. Er arbeitet viel, hilft hinten aus und kann vorne durch seine Schnelligkeit für Gefahr sorgen, Lukas Podolski muss sich ins Zeug legen um diesen Schürrle weiterhin auf Abstand halten zu können.

Mario Gomez – Löw nannte ihn zuletzt eine „Tormaschine“, nicht zu Unrecht, denn Gomez trifft wie er will. Beim FC Bayern gelingt ihm  ein Treffer nach dem anderen und auch im Nationaldress traf er zuletzt regelmäßig. Gegen die Türken mit einem Tor und gegen Belgien ebenfalls. Gomez hat Klose wohl vorerst seine Grenzen aufgezeigt und ist in dieser Form unumgänglich. Er dürfte in der Startelf stehen.

Mario Götze – Der Shootingstar der Dortmunder spielte auch in der Nationalelf überzeugend und traf unter anderem gegen Brasilien. Zusammen mit Özil wird ihm jetzt schon eine legendäre Zeit beim DFB vorausgesagt. Trotzdem, Götze ist jung und braucht viel Zeit, es wird wohl eher ein Mesut Özil sein, welcher gegen Mannschaften wie Spanien den Unterschied machen könnte. Bei Götze ist es unsicher ob die EM 2012 sein erster großer Durchbruch auf internationaler Ebene gelingt oder ob er von der Ersatzbank für Gefahr sorgen wird.

Verlierer – Lukas Podolski, Miroslav Klose, Cacau

Lukas Podolski – Kein echter Verlierer, denn er zeigte beim FC Köln und auch bei der Nationalelf gute Vorstellungen. Dennoch ist sein Vorsprung enorm geschmolzen, die Tore gelingen ihm nicht mehr nach Belieben und Schürrle sitzt ihm im Nacken.

Miroslav Klose – Trotz toller Spiele bei Lazio Rom vermisst Klose in der N11 derzeit niemand. Mario Gomez spielt souverän und bleibt auch vom Verletzungspech soweit verschont. Klose wird es sehr schwer haben, Löw schätzt ihn zwar sehr, doch auch er kann dem Leistungsprinzip nicht abschwören.

Cacau – Bei Stuttgart als Kapitän kritisiert und auch bei der Nationalelf nur Durschnitt. Cacau wird den Sprung auf den EM-Zug vielleicht sogar gänzlich verpassen. Klose und Gomez sollten für die Sturmspitze reichen, Thomas Müller kann diese Position ebenfalls besetzen. Löw wird sich wohl eher für einen weiteren Mittelfeldspieler als für Cacau entscheiden.

Mittelfeld

Gewinner – Mesut Özil, Schweinsteiger

Mesut Özil – Bei Real Madrid auf Formsuche, im DFB-Dress top. Özil macht den Unterschied und ist unverzichtbar, er wird auf der 10er Position in Polen und der Ukraine für eine Menge Freude sorgen.

Bastian Schweinsteiger – Er bleibt der Chef auf der 6 und ist gesetzt. Er wird wohl in jedem Spiel über die volle Distanz auf dem Platz stehen und den kreativen Part auf der Doppelsechs übernehmen.

VerliererSami Khedira, Marco Reus, Marcell Jansen, Marko Marin

Sami Khedira – Khedira bietet momentan unsichere Vorstellungen und überzeugt nicht gänzlich. Hinzu kommen Konkurrenten wie Toni Kroos und Simon Rolfes. Dennoch hat Khedira sicherlich noch einigen Kredit bei Jogi Löw und wird bei Stabilisierung in der Startelf stehen.

Marco Reus – Er hätte bei der EM 2012 dabei sein können, in Gladbach Führungsspieler und Torjäger, doch wenn Löw anruft steht meist eine Verletzung im Wege. Gegen Belgien kam er erstmals zum Einsatz und wirkte noch zu hektisch. In den kommenden Freundschaftsspielen könnte Reus sich noch einen Platz im Team sichern.

Marko Marin – Marin wird wohl nicht mehr ins Aufgebot zur EM 2012 kommen. Zu groß die Konkurrenz und zu wenig was er anbietet. Er wird es in den kommenden Jahren schwer haben.

Abwehr

Gewinner – Holger Badstuber, Jerome Boateng

Holger Badstuber – Löw schätzte ihn schon immer, jetzt zeigt er auch mit Top-Leistungen dass er diese Wertschätzung verdient hat. Er scheint einen Reifeprozess durchlebt zu haben und spielt auf Vereinsebene sowie international auch konstant hohem Niveau. So könnte ein Platz in der Startelf drin sein!

Jerome Boateng – Seine Vielseitigkeit und seine ruhige Art machen Boateng sehr wertvoll für den DFB. Auf der rechten Abwehrseite und auch Innen kam Boateng zum Einsatz und spielte stark. Nach dem Auf-und Ab während der WM 2010 ist für ihn das nächste Jahr vielleicht der endgültige Durchbruch beim DFB.

Verlierer – Arne Friedrich, Dennis Aogo, Per Mertesacker

Arne Friedrich – Seine Verletzungen und sein merkwürdiger Abgang beim VFL Wolfsburg machen es für Friedrich nicht einfacher. Zudem steht eine Generation junger und erfolgreicher Verteidiger vor ihm. Löw mag Friedrich, weiß aber auch dass seine Zeit abgelaufen ist. Friedrich hat wohl in Südafrika seine (überzeugende) Abschieds-WM geliefert.

Dennis Aogo – Sowohl im Verein als auch in der Nationalelf spielt Aogo schlecht. Beim HSV sollte er als Führungsspieler das neue Konzept umsetzen und versage auf ganzer Linie. Bei Löw höchstens zur Einwechslung gebraucht. Ob es für ihn für die EM 2012 reicht wird sich in den kommenden Freundschaftsspielen zeigen.

Per Mertesacker – Der „Unverzichtbare“ ist verzichtbar geworden, Mertesacker hat seinen unumstrittenen Stammplatz erstmals verloren. Auch der Ex-Bremer muss sich dem Leistungsprinzip unterordnen und erst mal überzeugen. Beim FC Arsenal läuft es ebenfalls eher schlecht, Mertesacker wird es schwer haben. Sollte Löw aber auf Boateng als Rechtsverteidiger setzen, dürfte Mertesacker neben Badstuber verteidigen. Hier hat aber auch Mats Hummels noch ein Wort mitzureden.

Tor

GewinnerManuel Neuer, Ron-Robert Zieler

Manuel Neuer – Kassiert zwar regelmäßig ein Gegentor ist aber in den wichtigen Spielen immer präsent. Er wird 2012 noch einige Paraden zeigen können. Klare Nr.1.

Ron-Robert Zieler – Der Keeper von Hannover 96 spielte sich vor Meister-Torwart Weidenfeller und auch vor den Youngstern Baumann und Trapp in die N11. Seine Karriere beginnt nächstes Jahr wohl erst einmal als dritter Torhüter hinter Tim Wiese.

Verlierer – Roman Weidenfeller

Roman Weidenfeller – Er stichelte gegen den Bundestrainer und wurde nie berücksichtigt. Trotz starker Leistungen scheint er unter Löw nie einen Fuß ins Nationalteam zu setzen.