EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Platini erteilt Torlinien-Technologie Abfuhr

August 31, 2010 Von: simon Kategorie: Allgemein, EM 2012

In Monaco hat sich UEFA-Chef Platini erneut gegen eine Torlinien-Technologie ausgesprochen. Nachdem FIFA-Präsident Blatter während der WM angekündigt hatte, nun doch ernsthaft über den Einsatz moderner Technik nachzudenken, scheint sich Platini querzustellen.

Höchst zweifelhaft ist vor allem das Argument, das Platini anbringt: “Dann würde der Schiedsrichter irgendwann überflüssig”. Eine absolut oberflächliche Antwort, kaum vorstellbar, dass hier der wirkliche Grund für die strikte Ablehnung der Technik zu finden ist. Platinis Alternative ist der schon in im letzten Jahr geteste Torrichter, der nun auch in der Champions League zum Einsatz kommen wird.

Der Erfolg dieser Torrichter hielt sich im letzten Jahr in Grenzen – die Anzahl der Fehlentscheidungen im Strafraum nahm nicht ab, trotz zusätzlichem Personal an der Linie. Doch gerade bei Elfmeterentscheidungen (Fouls, Handspiel) und Torlinienentscheidungen sollte eine deutliche Verbesserung der Bewertung stattfinden, um zwei weitere Schiedsrichter zu rechtfertigen.

Ein sich hier anbahnender Konflikt zwischen FIFA und UEFA wird vor allem bei den Qualifikationsspielen der EM 2012 deutlich: So kommen die Torrichter hier nicht in Frage – die FIFA hat den Einsatz untersagt.

Meine Meinung: Ich denke kaum, dass eine größere Anzahl an Schiedsrichtern die Situationen im Spiel besser beurteilen können. Mag der Torrichter bei Torlinienentscheidung zugegebenermaßen eine deutlich bessere Position haben als der Schiedsrichter, bringt er für alle anderen Entscheidungen im Normalfall nur eine zusätzliche Meinung ein. Da der Schiedsrichter für gewöhnlich ebenfalls nicht weit weg steht und sich im Zweifel auf das verlässt, was er selbst gesehen hat, lässt sich über den Mehrwert streiten. Torlinienentscheidungen selbst werden lange nicht in jedem Spiel benötigt, die restliche Zeit stehen die Torrichter einfach nur sinnlos an der Linie herum. Die erneute Verweigerung des Einsatzes moderner Technik ist einfach unverständlich und kann meiner Meinung nach nicht auf Dauer aufrecht erhalten werden – früher oder später wird die Technik kommen – und es wird trotzdem noch Schiedsrichter geben.

Noch etwas erfreuliches: Die Vorbereitungen der EM 2012 in Polen und der Ukraine nehmen hingegen Formen an – im letzten halben Jahr hat sich laut Platini einiges getan. So hat der UEFA Präsident auch sein Ultimatum an die Ukraine vor ein paar Tagen aufgehoben und ist optimistisch, dass die festgelegten Termine für den Ausbau der Infrastruktur und der Stadien eingehalten werden kann.