EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Länderspiele am Mittwoch: Deutschland verpasst die Revanche

February 10, 2011 Von: jonas Kategorie: Uncategorized

Es sollte die Revanche für das verlorene WM-Halbfinale 2006 werden, am selben Spielort hofften alle auf einen klaren Sieg der DFB-Elf um die schmerzlichen Erinnerungen an die 0:2 Niederlage vergessen zu machen. Die Italiener traten mit einem rundum erneuten Team in Dortmund an. Löw vertraute in der Anfangsformation den Spielern, die schon im letzten Jahr in Südafrika überzeugen konnten. Einzige Ausnahme war Dennis Aogo der die linke Abwehrseite beackerte. Deutschland begann dominant, kombinationssicher und überzeugend. Mehrfach waren die Schützlinge von Italiens Trainer Prandelli komplett überfordert mit dem forschen Kombinationsspiel der Nationalelf. Bereits nach 16 Minuten konnte die DFB-Elf jubeln, eine überragende Kombination von Özil, Müller und Klose führte zum verdienten 1:0. Im Anschluss wurden jedoch die Italiener stärker und kamen oftmals gefährlich vor das deutsche Tor. Vor allem der Rückkehrer Antonio Cassano konnte für einige Akzente im Offensivspiel sorgen. Mehrfach forderten die Italiener einen Elfmeter, der Pfiff vom niederländischem Schiedsrichter Braamhaar blieb jedoch aus. Nach Abpfiff der ersten Hälfte war die Führung zwar einerseits verdient aufgrund der starken ersten halben Stunde, anderseits zeigten die Italiener oftmals wie gefährlich sie sein können. Zur Halbzeit wechselten beide Trainer munter durch, im deutschen Team kam Youngster Götze für Müller, im italienischen Team mussten beide Angreifer für Rossi und Borriello weichen.

Das Spiel wurde in der zweiten Hälfte zunehmend fahriger und vor allem der schlechte Rasen in Dortmund machte den Akteuren Probleme. Weitere Einwechslungen folgten: Jerôme Boateng, Mats Hummels und auch Kevin Großkreutz bekamen ebenfalls Einsatzzeit. Auch die Italiener wechselten munter durch. Das Spiel wurde zunehmend träger, die deutschen Abwehrspieler nachlässiger. Das nutzten die Italiener geschickt aus und Rossi konnte gegen den gut reagierenden Manuel Neuer im Nachschuss den Ausgleich bejubeln. Zusammenfassend kann man den Auftritt der deutschen Mannschaft als solide bezeichnen. Das Kombinationsspiel funktioniert, die Laufarbeit stimmt. Die Nachlässigkeiten und das langsame Umschalten gegen die Italiener hat die Löw-Elf dann doch noch den Sieg gekostet. Mit einem konsequenterem Auftreten hätte man Italien auch deutlich vom Platz schicken können. Italien schöpft derweil Hoffnung nach dem Unentschieden gegen Deutschland und feiert die Einstellung und die Laufbereitschaft seiner Mannschaft. Die Hoffnungsträger aus Dortmund zeigten derweil alle eine durchschnittliche Leistung ohne dabei negativ aufzufallen.

Spieler des Spiels: Manuel Neuer und Mesut Özil, beide sind absolut unverzichtbar.

Die weiteren Spiele, Messi vs. Ronaldo, die Elftal überzeugend:

Dänemark 1:2 England:

Schmeichelhafter Sieg für die Capello-Elf. Zwar setzte der Italiener auf viele neue Kräfte, darunter auch Torschütze Darren Bent, stellte aber auch 6 Akteure aus dem WM-Debakel gegen Deutschland auf. Die Dänen spielten stark, wurden aber nicht dafür belohnt. Der Treffer von Agger reichte nicht um die Niederlage abzuwenden.

Niederlande 3:1 Österreich:

Österreich, Gruppengegner der Nationalelf in der EM-Qualifikation für die EM 2012 in Polen und der Ukraine, musste gegen die starke Elftal ran. Die Niederländer machten schnell klar wer der Chef auf dem Platz ist und gingen durch ein überragendes Tor von Sneijder in Führung. Huntelaar und Kuyt erhöhten, Arnautovic von Werder Bremen erzielte per Elfmeter den Ehrentreffer.

Argentinien 2:1 Portugal:

Messi siegt im Duell gegen Ronaldo. Beide Superstars trafen im direkten Duell der Nationalmannschaften, Di Maria sorgte für den endgültigen Erfolg der Argentinier.

Frankreich 1:0 Brasilien:

Brasilien mit desolater Leistung, Frankreich mit Engagement und Spielfreude. Auch ohne Ribery gelang es den Franzosen absolut zahnlose Brasilianer verdient mit 1:0 zu schlagen. Benzema, der bei Real Madrid sehr unter Druck steht, erzielte den Treffer des Tages.