EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Miroslav Klose

Miroslav Klose wurde am 9. Juni 1978 in Oppeln, Polen, geboren, wanderte zunächst nach Frankreich aus und emigrierte später nach Deutschland. Er begann seine Karriere bei der SG Blaubach-Diedelkopf, wo er noch im Herrenfußball in der Bezirksliga spielte. Zunächst wechselte er zum FC 08 Homburg und spielte dort in der Verbandsliga mit einigen Einsätzen in der Regionalligamannschaft. 1999 wechselte Klose zum 1. FC Kaiserslautern, wo er in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga spielte.

Karriere

Seinen ersten Profivertrag bekam Miro Klose für die Saison 2000/2001. Schon nach nur fünf Spieltagen hatte er sich einen Stammplatz erspielt. In dieser Zeit ging es jedoch finanziell und dann auch sportlich steil bergab bei Kaiserslautern. Als Erfolge konnte Klose die UEFA-Cup-Halbfinalteilnahme 2001 sowie die DFB-Pokalfinalteilnahme 2003 verbuchen. 2001 wurde Klose zudem erstmalig für die deutsche Nationalmannschaft nomminiert. Er spielte bei der WM 2002 und wurde Vizeweltmeister sowie mit fünf Toren zweitbester Torschütze.

2004 wechselte Klose zum SV Werder Bremen. Hier konnte er ebenfalls eine Vizemeisterschaft 2006 erringen und eine Teilnahme am UEFA-CUP-Halbfinale erspielen. Weiterhin wurde er Torschützenkönig der Saison 2005/2006 und konnte zweimal die höchste Scorerwertung der Bundesliga erzielen. 2004 war Klose im Kader der erfolgslosen deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft in Portugal. Bei der WM 2006 stand Klose trotz durchwachsenen Leistungen in der Bundesliga in der Stammmannschaft und errang den dritten Platz sowie die Torschützenkrone des Turniers.

2007 ging Klose zum FC Bayern München. Obwohl Klose bei Bayern zwei Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal-Sieg sowie eine Finalteilnahme der Champions League gelangen, blieb sein persönlicher Erfolg hinter dem bei Werder Bremen zurück. Trotzdem wurde er von Jogi Löw zunächst für die EM 2008 nomminiert, wo der zweite Platz belegt werden konnte und später auch für die WM 2010, wo er trotz starker Kritik in der Stammelf auflief und schnell alle Kritiker verstummen ließ. Mit seinen vier Toren war Klose maßgeblich an der Belegung des dritten Platzes beteiligt.

Klose ist besonders berüchtigt für seine Kopfballstärke, durch die ein großteil seiner erzielten Tore zustande kommt. Weiterhin ist er für seine Vorwärtssaltos nach erzielten Toren bekannt.

Statistik (Nationalmannschaft)

  • Spiele: 105 (Stand 11.2010)
  • Tore: 58
  • gewonnen: 66
  • unentschieden: 18
  • verloren: 21
  • Rekorde: einziger Spieler mit 5 Kopfballtoren bei einer WM, mit 14 Toren zusammen mit Gerd Müller erfolgreichster deutscher WM-Torschütze (weltweit Platz 2 hinter Ronaldo: 15 Tore)

Aussicht

Miroslav Klose gehört ohne Frage zu den erfolgreichsten Torjägern der deutschen Fußballgeschichte. Auch wenn er schon Krisenzeiten im Trikot der deutschen Mannschaft hiner sich bringen musste, präsentierte er sich bei den großen Turnieren stets in Bestform. Im Konzept von Bundestrainer Jogi Löw spielt er die einzige Spitze, für die er durch seine Kopfballstärke prädestiniert ist. Einzig sein Alter von mittlerweile 32 Jahren (Stand: Oktober 2010) lässt die Frage aufkommen, ob Löw noch lange an Klose festhalten wird, da Löw bekanntermaßen auf junge Spieler setzt. Aber auch bei den ersten vier Qualifikationsspielen für die EM 2012 lief Klose wieder in der Startelf auf , so dass davon ausgegangen werden kann, dass Löw auch bei der Europameisterschaft auf den erfahrenen Stürmer setzen wird.