EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Michael Ballack [eh.]

Michael Ballack wurde am 26. September 1976 in Görlitz, zum damaligen Zeitpunkt Bestandteil der DDR, geboren. Mit sieben Jahren begann seine Laufbahn bei BSG Motor “Fritz Heckert” Karl-Marx-Stadt . Seine Profilaufbahn startete Ballack 1995 beim Chemnitzer FC in der 2. Bundesliga.

Karriere

Balacks Profikarriere endete zunächst schon nach einer Saison durch den Abstieg des Chemnitzer FCs in die Regionalliga. Die Saison brachte ihm dennoch die Nomminierung für die Deutsche U21-Nationalmannschaft ein.

1997 wechselte Ballack zum 1. FC Kaiserslautern und holte dort unter Otto Rehhagel in seiner ersten Bundesligasaison auch seinen ersten Meistertitel. In dieser Saison wurde er zudem für die A-Nationalmannschaft nomminiert.

1999 folgte der Wechsel zu Bayer Leverkusen, wo Ballack seinen Durchbruch schaffte. Zwar konnte er in seiner Zeit bei Bayer keinen Titel erringen, er etablierte sich aber als Stammspieler der Nationalmannschaft und bestritt 2002 sein erstes Länderturnier bei der WM in Südkorea, wo er maßgeblich am Vizeweltmeistertitel beteiligt war.

2002 wechselte Ballack zum FC Bayern München. In insgesamt vier Saisons konnte Ballack hier drei Doubles aus Meisterschaftstitel und Pokalsieg einfahren.

2006 verließ Ballack die deutsche Bundesliga Richtung FC Chelsea, England. Hier gewann er neben einem Meisterschaftstitel zweimal den größten englischen Pokalwettbewerg, den sog. FA-Cup. 2006 konnte Ballack zudem bei der WM im eigenen Lande den dritten Platz erringen. Zudem war dies sein erstes Länderturnier als Kapitän der deutschen Nationalmannschaft.

2010 kehrte Ballack nach Deutschland zu seinem alten Verein Bayer Leverkusen zurück.

Statistik (Nationalmannschaft)

  • Spiele: 98 (Stand 11.2010)
  • Tore: 42
  • gewonnen: 59
  • unentschieden: 19
  • verloren: 20
  • Rekorde: bester Elmeterschütze der deutschen Nationalmannschaft

Aussicht

Nach einem Riss des Innenbandes und eines Teilabrisses der Syndesmose des Sprunggelenks durch ein Foul im englischen Pokalfinale im Mai 2010, musste Ballack auf eine Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika verzichten. Seine Rolle als Kapitän der Nationalmannschaft übernahm Philipp Lahm. Seine Position als Spielmacher wurde nicht neu besetzt: Trainer Jogi Löw stellte kurzerhand das Spielsystem um.

Nach der WM entbrannte dann eine Diskussion über die Rolle des Kapitäns, da Philipp Lahm diese laut eigener Aussage in einem Interview nicht wieder abtreten wollte. Bis dato (Stand: Oktober 2010) ist diese Frage nicht entgültig geklärt worden. Die ersten Spiele der EM-Qualifikation fanden ohne Michael Ballack statt. Dieser ließ aber in einem Interview verlauten, dass er beabsichtige, bei der EM 2012 sein letztes Turnier für die Nationalmannschaft zu spielen. Ob dem 34-jährigen eine Rückkehr in das Team gelingen wird oder Jogi Löw das System der WM 2010 beibehalten möchte, wird sich zeigen.