EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Mesut Özil

Mesut Özil wurde am 15. Oktober 1988 in Gelsenkirchen geboren. Als Sohn türkischer Auswanderer erhielt er sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsangehörigkeit. Özil spielte in seiner Jugend für verschiedene gelsenkirchener Vereine, bevor er sich schließlich 2005 der Jugend des FC Schalke 04 anschloss.

Karriere

Seinen ersten Profivertrag erhielt Özil 2006, nachdem er zuvor mit der Jugend des FC Schalke die deutsche Meisterschaft gewonnen hatte. In der Profimannschaft konnte Özil in seiner ersten Saison die Vizemeisterschaft erringen. Zudem gewann er mit der U-19-Nationalmannschaft die Europameisterschaft 2007. Bereits in seiner zweiten Saison in der Profimannschaft des FC Schalke kam es dann zu Unstimmigkeiten bei den anstehenden Vertragsverhandlungen.

2008 wechselte Özil zum SV Werder Bremen. Auch bei seinem neuen Verein gelang ihm in seiner ersten Saison die Vizemeisterschaft. In der folgenden Saison konnte er zudem den DFB-Pokal gewinnen und außerdem den zweiten Platz im UEFA Cup belegen. 2009 feierte Özil dann den Sieg der Europameisterschaft der U-21-Nationalmannschaft und wurde kurz darauf erstmalig von Jogi Löw für die A-Mannschaft nomminiert.

Bei der WM 2010 war Özil Stammspieler und maßgeblich an der Belegung des dritten Platzes der deutschen Mannschaft beteiligt. Als einer von 10 Spielern wurde Özil für die Wahl zum besten Spieler des Turniers nomminiert.

2010 wechselte Özil zu Real Madrid, wo er auf Grund von Sprachbarrieren zunächst einige Integrationsschwierigkeiten hatte.

Statistik (Nationalmannschaft)

  • Spiele: 21 (Stand 11.2010)
  • Tore: 3
  • gewonnen: 15
  • unentschieden: 2
  • verloren: 4

Aussicht

Auch nach der WM 2010 setzt Jogi Löw auf Mezut Özil als eine seiner Schaltstellen im offensiven Mittelfeld. Seit seiner Nomminierung in die A-Mannschaft war Özil der Spieler mit den meisten Spielen für die DFB-Elf. Dies beweist das unumschränkte Vertrauen, das der Bundestrainer in die Fähigkeiten Özils steckt. Auch bei der EM 2012 wird Özil sicherlich zur Stammmannschaft gehören.