EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Marko Marin

Marko Marin wurde am 13. März 1989 in Bosanska Gradiska, Bosnien und Herzegowina, geboren. Mit zwei Jahren wanderte Marin mit seinen Eltern nach Deutschland aus und bekam die Deutsche Staatsbürgerschaft. Das Fußballspielen begann er bei der SG 01 Höchst, wechselte mit sieben Jahren zur Eintracht Frankfurt und neun Jahre später zur Borussia Mönchengladbach.  Hier wurde er mit 17 Jahren Bestandteil der Amateurmannschaft.

Karriere

Anfang 2007 kam Marin zu seinem ersten Einsatz in der Bundesligamannschaft. Für die Saison 2007/2008 erhielt er kurz darauf seinen ersten Profivertrag. Nachdem er bereits sämtliche Jugend-Nationalmannschaften sowie die U-18 durchlaufen hatte, debüttierte Marin 2007 in der U-21-Mannschaft.

2008 wurde Marin erstmalig von Bundetrainer Jogi Löw für die A-Nationalmannschaft nomminiert. In den Kader für die EM kam er aber nicht. 2009 gewann er mit der U-21 die Europameisterschaft.

Zur Saison 2009/2010 wechselte Marin zum SV Werder Bremen. Es folgte eine Berufung in den Kader der WM 2010, wo Marin den dritten Platz mit der deutschen Mannschaft belegte.

Statistik (Nationalmannschaft)

  • Spiele: 98 (Stand 11.2010)
  • Tore: 42
  • gewonnen: 59
  • unentschieden: 19
  • verloren: 20

Aussicht

Mit seinen 21 Jahren (Stand: Oktober 2010) gehört Marin zu den jüngsten Spielern in der deutschen Nationalmannschaft und passt damit in Löws Konzept einer jungen, zukunftsorientierten Mannschaft. Bisher konnte er sich noch keinen Platz in der Startformation erkämpfen, Löw wechselt ihn allerdings regelmäßig ein. Dabei konnte Marin bisher als Joker überzeugen: Er schoss nicht nur sein bisher einziges Tor für die deutsche Mannschaft nach einer Einwechslung, sondern bereitete diverse Treffer der deutschen Mannschaft vor. Genau dort wird wohl auch Marins Zukunft in der Nationalmannschaft liegen. Als Edeljoker für späte Tore des deutschen Teams wird Marin vermutlich auch bei der EM 2012 im Kader sein.