EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Arne Friedrich

Arne Friedrich wurde am 29. Mai 1979 in Bad Oeynhausen geboren. Nach einer Jugendzeit beim FC Gütersloh wechselte Friedrich 1999 zum SC Verl in die Regionalliga.

Karriere

Besonders durch einen Überraschungssieg des SC Verls in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach wurden die Bundesligisten auf Friedrich aufmerksam. 2000 folgte dann schon nach nur einer Saison in der Regionalliga der erste Profivertrag bei Arminia Bielefeld in der 2. Bundesliga. Zuvor hatte Friedrich schon fünf Spiele für die U-21-Nationalmannschaft bestritten, musste dort aber aus Altersgründen ausscheiden.

2002 wechselte Friedrich zur Hertha BSC Berlin in die 1. Bundesliga. Schon bald folgte die Nomminierung für die A-Nationalmannschaft. Als Stammspieler nahm er 2004 an der erfolglosen Europameisterschaft in Portugal teil, an der WM 2006 und der WM 2010, wo jeweils der dritte Platz belegt werden konnte und auch der WM 2008, wo er Vizeeuropameister wurde.

Nach dem Abstieg der Hertha 2010 in die 2. Bundesliga wechselte Friedrich zum VFL Wolfsburg.  Durch einen Bandhscheibenvorfall (vorraussichtlicher Ausfall bis Dezember 2010) konnte er aber noch kein Spiel für den VFL bestreiten (Stand: Oktober 2010).

Statistik (Nationalmannschaft)

  • Spiele: 79 (Stand 11.2010)
  • Tore: 1
  • gewonnen: 51
  • unentschieden: 14
  • verloren: 14
  • Rekorde: deutscher Spieler mit den meisten Spielen ohne Torerfolg

Aussicht

Bei der WM 2010 spielte Friedrich eines der besten Turniere seiner Karriere. Durch seine kurze Zeit später folgende Verletzung musste er seinen Platz in der Nationalmannschaft vorerst räumen. Mit seinem Alter von 31 Jahren gehörte er schon bei der WM zu den Oldies. Da Löw viele junge Alternativen zur Verfügung stehen, bleibt abzuwarten, ob Friedrich nach seiner Genesung erneut seine Position zurückerkämpfen kann.