EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Frauen WM beginnt mit Auftaktsieg, Ballack und Löw im Schlagabtausch, U17 top

June 27, 2011 Von: jonas Kategorie: Uncategorized

Die Frauen WM in Deutschland wurde am gestrigen Tage offiziell eröffnet. Das deutsche Team bescherte den zahlreichen Fans im ersten Spiel auch gleich den ersten Sieg. Zu Beginn der Partie zeigten sich beide Teams nervös und unkonzentriert, schnelle Ballverluste und unsaubere Spielzüge dominierten das Bild. Das ausverkaufte Olympiastadion durfte aber bereits nach 10 Spielminuten erstmals jubeln, die Rekordkulisse mit knapp 73.000 Zuschauern feierte den Führungstreffer durch Garefrekes frenetisch. Einen Flankenball von Peter konnte Garefrekes, begünstigt durch ein mehr als fragwürdiges Stellungsspiel der kanadischen Torhüterin McLeod, per Kopfball zum 1:0 verwerten. Kurz vor der Pause sorgte Okoyino da Mbabi ein zweites Mal für Jubelstürme in Berlin, die Newcomerin erzielte in ihrem ersten WM-Spiel gleich ein Tor, 2:0 war auch der Pausenstand. Aber auch Kanada kam zu guten Chancen und die DFB-Auswahl hatte Glück das Sinclair mächtig die Nerven flatterten als diese alleine vor der deutschen Torhüterin Angerer auftauchte. Die zweite Halbzeit bot zahlreiche weitere gute Chancen für die deutsche Mannschaft, Laudehr scheiterte am Pfosten und da Mbabi wurde ein Elfmeter verwehrt. Spannend machte es dann Sinclair, die kanadische Stürmerin versenkte einen Freistoß direkt und lies das deutsche Team nochmals zittern. Am Ende hatte die Führung jedoch Bestand und der gute Auftakt in die WM 2011 in Deutschland war perfekt.

Nigeria 0:1 Frankreich

Geheimfavorit Frankreich machte gegen Nigeria einen guten Anfang und siegte verdient mit 0:1. Von Beginn an waren die Französinnen überlegen und domminierten die nigerianische Auswahl. Delie sorgte für das Tor des Tages, welches überragend von der wunderbar aufspielenden Necib vorgelegt wurde. Ob der Favoritenstatus für Frankreich bestand hat wird sich in den nächsten Partien zeigen.

Ballack nie wieder für den DFB, offener Schlagabtausch mit Jogi Löw:

Michael Ballack wird nie wieder für den DFB auflaufen und sorgte durch ein Wortgefecht mit Jogi Löw für Aufruhe. Löw kündigte vor wenigen Tagen an, dass Michael Ballack nicht mehr für weitere Turniere bei der Nationalmannschaft vorgesehen ist. Diese Entscheidung kommt für viele nicht überraschend, Ballack konterte jedoch und warf Löw Scheinheiligkeit und falsche Versprechen vor. So sollte dem Capitano eigentlich ein 100. Länderspiel vergönnt sein, dafür hätte Ballack gegen Uruguay und Brasilien auflaufen sollen. Ballack jedoch lehnte diese Abschiedsspiele ab und beschwerte sich über mangelnde Wertschätzung. Was genau zwischen Löw und Ballack passiert ist wird für uns nicht zu ermitteln sein, klar ist jedoch das die große Karriere Ballacks noch einmal gewürdigt werden sollte. Der „Capitano“ sorgte für viele schöne Momente im DFB-Dress und nicht zuletzt führte er die deutsche Mannschaft 2002 ins Finale gegen Brasilien. Schade ist, dass Löw es nicht gelingt verdiente Spieler wie Torsten Frings und Michael Ballack würdig zu verabschieden.

U 17 weiterhin mit weißer Weste:

Die U17 Nationalmannschaft, trainiert von Steffen Freund, bleibt in Mexico weiterhin ungeschlagen. Gegen Panama gelang ein ungefährdeter 0:2 Erfolg, einziger Wehrmutstropfen war der Platzweis von Okan Aydin. Gegen Ecuador gelang zum Auftakt ein 6:1 Sieg, gegen Burkina Faso ein 0:3 Erfolg. Die junge Truppe mit den gewöhnungsbedürftigen Frisuren spielt oft überragend auf und hat viele Hoffnungsträger in den Reihen. Eine Besonderheit ist die große Anzahl an Spielern mit Migrationshintergrund. Freund hat aus dieser Truppe eine Mannschaft gebildet, muss seine taktischen Fähigkeiten jedoch noch gegen die großen Mannschaften beim Turnier beweisen.