EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Formcheck Teil 1: Wie könnte die Innenverteidigung der Nationalmannschaft zur EM 2012 aussehen?

September 21, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, WM 2010

Die Zusammenstellung der Abwehr der deutschen Nationalmannschaft ist eine der letzten großen offenen Fragen vor der EM 2012 in Polen und der Ukraine. Schon bei der letzten WM 2010 in Südafrika waren die Kandidaten für die Abwehrreihe bis kurz vor Beginn des Turniers nicht klar benannt worden. Nachdem Andreas Beck vom Nationaltrainer nicht mit nach Südafrika genommen wurde, Heiko Westermann sich einen Kahnbeinbruch zuzog und außerdem auch Christian Träsch, Simon Rolfes und Michael Ballack für das Turnier absagen mussten, konnten sich viele Fans eine stabile Defensive kaum vorstellen. Besonders Heiko Westermann spielte in Löws Planungen eine zentrale Rolle, er sollte nicht nur durch sein starkes Stellungs- und Kopfballspiel eine Option in der Innenverteidigung darstellen, sondern auch aufgrund seiner Vielseitigkeit optional im defensiven Mittelfeld oder auf den Außenverteidiger-Positionen eingesetzt werden.

Mit Philipp Lahm, Per Mertesacker, Dennis Aogo, Jerome Boateng, Marcell Jansen, Serdar Tasci, Holger Badstuber und nicht zuletzt Arne Friedrich hatte Jogi Löw dennoch eine Menge guter Kandidaten für die vier vakanten Positionen in der Abwehrkette. Wie sich viele erinnern werden, spielte sich vor allem Arne Friedrich neben Per Mertesacker schnell in die Herzen der deutschen Fans, auch Dennis Aogo, Jerome Boateng und natürlich Kapitän Philipp Lahm überzeugten in Südafrika. Lediglich Holger Badstuber war nach holprigen Vorstellungen schnell außen vor.

EM 2012 in Polen und der Ukraine, wer spielt?

Doch wie stellt sich die Situation vor der EM 2012 in Polen und der Ukraine dar? Welche Spieler haben die größten Chancen einen Platz in der Verteidigung der N11 zu erobern? Wir haben einen Formcheck mit den wichtigsten Kandidaten gemacht und die voraussichtliche Viererkette schon einmal zusammengestellt.

Die Innenverteidiger:

Per Mertesacker – Kaum ein deutscher Nationalspieler (aus dem Abwehrbereich) erfreute sich einer solch großen Aufmerksamkeit während der letzten Transferperiode wie Per Mertesacker. Der ehemalige langjährige Bremer Innenverteidiger wechselte in letzter Minute zu seinem „Traumverein“ FC Arsenal London und wagte somit den großen Schritt Richtung Premier League. Sein Stern ging bereits bei Hannover 96 auf, zum Star entwickelte sich der bald 27-jährige bei Werder Bremen, jetzt sollen die großen internationalen Titel mit Arsenal her. Gerade hier lieg jedoch das Problem, nachdem er mit Werder gut in die Bundesligasaison startete, steht Arsenal derzeit vor einem Scherbenhaufen. Star-Trainer Arsène Wenger sieht sich mit großer Kritik konfrontiert und auch Per Mertesacker blieb von den harten englischen Medien nicht lange verschont. Das letzte Premier League Spiel gegen die Blackburn Rovers wurde mit 4:3 verloren, Per Mertesacker sah bei den Gegentoren zwar nicht schlecht aus, konnte jedoch wie der Rest des Teams nicht überzeugen. Auch gegen den amtierenden deutschen Meister Borussia Dortmund erarbeitete man sich mit Mühe ein 1:1 zum Auftakt der Champions League.

Fazit: Mertesacker hat den Schritt in die Premier League gewagt und wird erst einmal seine Zeit brauchen um sich an das Tempo, die härtere Spielweise und auch an die englischen Medien zu gewöhnen. Er bleibt einer der heißesten Kandidaten auf den Stammplatz in der Innenverteidigung.

Jerome Boateng – Sein Intermezzo in Manchester war nicht von langer Dauer, dennoch kam der Bruder von Milans Kevin-Prince mit viel Selbstvertrauen zum FC Bayern. Die neue Stabilität in der Bayern-Abwehr ist nicht zuletzt ihm zu verdanken, seine Vielseitigkeit als Außenverteidiger und als Innenverteidiger macht ihn für die Bayern besonders wertvoll. Mit weiterer Spielpraxis in der Champions League und der Bundesliga wird er weiter reifen und vielleicht noch stärker werden. Wichtig für Boateng bleibt: Jede weitere Verletzung bringt ihn weiter weg von seinem Stammplatz in der N11.

Fazit: Guter Vereinswechsel und toller Auftakt mit den Bayern, bleibt er verletzungsfrei wird er 2012 ein wichtiger Baustein für Jogi Löw.

Mats Hummels – Der Dortmunder Innenverteidiger war das Maß aller Dinge im Meisterjahr des BVB’s. Hummels war als souveräne Figur in der Verteidigung der Dortmunder durch hervorragendes Kopfballspiel, Stellungsspiel und auch durch eine gute Spieleröffnung an Dortmunds Meistertitel beteiligt. Nach seinen starken Auftritten bekam er auch das Vertrauen von Löw und wurde mit großen Erwartungen in der deutschen Innenverteidigung erwartet. Leider konnte Hummels auf Nationalmannschaftsebene nicht überzeugen und lieferte durchschnittliche- bis schlechte Spiele ab. Momentan läuft es auch für den BVB nicht rund, immer häufiger wird die Abwehr des Meisters düpiert und überlistet. Jetzt ist Hummels gefragt, bestätigt er die Leistung des Vorjahres oder rutscht er etwa ab ins Mittelmaß?

Fazit: Hummels wurde in den letzten Spielen der Nationalmannschaft immer von Löw berücksichtigt, fängt sich der Abwehrmann mit dem BVB wieder könnte auch bei der EM 2012 eine entscheidende Rolle drin sein.

Holger Badstuber – Beim FC Bayern gesetzt, in der Nationalmannschaft noch nicht richtig angekommen. Wie auch Boateng erfreut sich Badstuber derzeit mit dem FC Bayern an gegentorlosen Spielen und ist selbst an Selbstbewusstsein kaum zu überbieten. Ein solch starker Badstuber könnte jedoch auch ein Bayern-Phänomen sein, d.h. mit einem anderen Partner an seiner Seite ist es fraglich ob Badstuber auch in der N11 seine Leistung abrufen kann. Hier könnte Philipp Lahm ins Spiel kommen, der Bayern-Kapitän muss Badstuber auch bei Jogi Löw anleiten und ihm das „Bayern-Gefühl“ vermitteln. Bekommt er die Chance und nutzt sie, wird Badstuber sich Hoffnungen machen können, gegen Österreich stand er in der Startelf und spielte unauffällig (kicker-Note 3,5), in anderen Spielen wie etwa gegen Brasilien und Aserbaidschan spielte er stark.

Fazit: Hält Badstuber seine Form steigen seine Chancen auf einen Platz in der ersten Elf, derzeit sieht es gut aus für den Bayern.

Arne Friedrich – Die tragische Figur in diesem Jahr ist natürlich Arne Friedrich. Während der WM 2010 noch gefeiert- ist er beim Vfl Wolfsburg gerade gefeuert worden. Beide Parteien lösten Friedrichs Vertrag auf, einvernehmlich wie es heißt. Natürlich ist bekannt, dass Felix Magath nicht mehr alle Entscheidungen zu seinen Gunsten trifft, wichtig ist jedoch was an dem Vorwurf der chronischen Verletzung dran ist. Arne Friedrich bezeichnet sich als „topfit“ und trainierte bei der Reservemannschaft des Vfl’s voll mit, hält der Rücken? Es bleibt abzuwarten ob ein Gespräch mit Jogi Löw Klarheit in die Personalie Friedrich bringen kann, ohne Spielpraxis scheinen seine Chancen derzeit jedoch nicht gut zu stehen. Gegen Österreich stand Friedrich zuletzt in der Startelf der Nationalmannschaft und lieferte eine katastrophale Partie (kicker-Note 5). Dennoch kann ein fitter Arne Friedrich einer Mannschaft immer weiterhelfen.

Fazit: Wird er wieder fit, spielt er weiter Fußball? Diese Fragen müssen erst einmal beantwortet werden, dann könnte auch seine Rolle in der N11 klar sein. Derzeit sieht es jedoch nach Abschied für Friedrich aus.

Vorrausichtliche Formation:

Innenverteidiger Pärchen 1: Mats Hummels – Holger Badstuber (Brasilien, Österreich, Aserbaidschan) – lieferten Gemeinsam starke Partien, ließen jedoch jedes Spiel mindestens ein Gegentor zu. Fraglich ist ob Löw zwei international eher unerfahrenen Spielern das Vertrauen schenkt.

Wahrscheinlichkeit: 45%

Innenverteidiger Pärchen 2: Per Mertesacker – Jerome Boateng (Polen) – konnten gegen Polen nicht überzeugen und ließen zwei Tore des Underdogs zu, sind jedoch mit ihrer Erfahrung und ihrer Präsenz beide sehr wichtig für das Team.

Wahrscheinlichkeit: 65%

Innenverteidiger Pärchen 3: Per Mertesacker – Holger Badstuber (Kasachstan, Italien) – lieferten zusammen gute Partien ab, gegen Italien konnte man zwar nur ein Unentschieden erreichen, stand aber sonst sicher. Wenn Boateng auf die Außenverteidiger-Seite rückt, könnten die beiden DAS Duo sein.

Wahrscheinlichkeit: 75%