EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Fazit des Länderspieljahres 2011

November 20, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation

Das Länderspieljahr 2011 hat nach Testspielen gegen die Ukraine und die Niederlande ein durchaus erfolgreiches Ende gefunden. Generell blicken wir auf ein tolles Jahr  mit vielen Überraschungen, wunderbaren Erfolgen und Spaß zurück. Während man beim 3:3 gegen die Ukraine das „Testspiel“ noch wörtlich nahm und die 3er Kette a la Barcelona zelebrierte, sah das 3:0 gegen unseren Nachbarn schon deutlich souveräner aus. Jogis Jungs zeigten gegen EM Gastgeber Ukraine zwar Moral, sein Experiment ist jedoch gründlich schief gegangen. Die Niederlande spielte dermaßen schwach, dass sich die DFB-Elf zum Sieg kombinieren konnte und die Fans zum Abschluss nochmal richtig begeistern konnte. Wir haben für euch die Daten und Fakten des Länderspieljahres 2011 zusammengefasst und erfreuliche sowie unerfreuliche Entwicklungen untersucht.

Das Länderspieljahr 2011

Insgesamt absolvierte die Elf von Jogi Löw 13 Partien, 9 konnte man von diesen für sich entscheiden, lediglich eines musste man verloren geben. Zum Auftakt gab es das Duell gegen Italien, nachdem Miroslav Klose das deutsche Team erst gegen die Italiener in Front brachte, konnten diese kurz vor dem Ende noch ausgleichen. Die EM-Qualifikation für das Turnier in Polen und der Ukraine 2012 begann mit einem 4:0  Erfolg gegen Kasachstan. Torschützen waren je doppelt Miroslav Klose sowie Thomas Müller. Die einzige Niederlage sollte es gegen Australien geben, mit 1:2 hatte man in Gladbach das Nachsehen. Im Monat Mai gab es dann das erste Ausrufezeichen, gegen Uruguay, überzeugender Teilnehmer und Vierter bei der WM 2010, konnte mit 2:1 bezwungen werden. Mario Gomez sowie André Schürrle jubelten für das DFB-Team. In Österreich musste man wiederum um die Punkte für die EM 2012 kämpfen, mit 2:1 siegte man im „Bruderduell“ und durfte dank „Traumabezwinger“ Mario Gomez doch noch jubeln. Berti Vogts und Aserbaidschan hatten ebenfalls das Nachsehen und mussten sich beim 1:3 Erfolg der Deutschen geschlagen geben. André Schürrle erneut mit einem tollen Treffer. In der zweiten Jahreshälfte, am 10. August, sollte eine Demonstration deutscher Stärke gegen Brasilien folgen. 3:2 siegte die N11 in Stuttgart, Mario Götze zeigte seinen ersten überragenden Auftritt im DFB-Shirt, zwischenzeitlich war man deutlich mit 3:1 in Führung ehe Neymar kurz vor Schluss noch verkürzte. Nach diesem Test wurde Österreich erneut eiskalt abserviert, 6:2 gewann die deutsche Elf. Im Test gegen den anderen EM-Gastgeber Polen lieferte man wiederum ein schwaches Spiel ab, Cacau verhinderte die Blamage und glich in den letzten Minuten noch aus. Die Türkei wurde hoch gehandelt und fiel sehr tief, gegen Deutschland ohne Chance und mit einer 3:1 Niederlage, Gomez, Schweinsteiger und Müller machten die Bayern-show perfekt, die Türken sollten in den Play-offs gegen die Kroaten später das Nachsehen haben. Die EM –Qualifikation war nach dem Spiel gegen Belgien dann endlich geschafft, 3:1. Es folgten die Spiele gegen die Ukraine und die Niederlande.

Testspiele:  Italien 1- 1 Deutschland, Deutschland 1-2 Australien, Deutschland 2-1 Uruguay, Deutschland 3-2 Brasilien, Ukraine 3-3 Deutschland, Deutschland 3-0 Niederlande

EM-Qualifikation: Kasachstan 0-4 Deutschland, Österreich 1-2 Deutschland, Kasachstan 1-3 Deutschland, Deutschland 6-2 Österreich, Türkei 1-3 Deutschland, Deutschland 3-1 Belgien

Torschützen: Miroslav Klose (5), Mario Gomez (7), Thomas Müller (5), u.a . Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, André Schürrle, Lukas Podolski

Erfreulich ist,

dass die deutsche Elf Mal wieder gezeigt hat wie sich unsere Spielkultur entwickelt hat. Im 4-2-3-1 System glänzt vor allem die Offensive. Besonders die Nachwuchsstars André Schürrle und Mario Götze zeigen welch glänzende Zukunft vor unserem Team liegt. Miroslav Kloses zweiter Frühling ist ebenfalls umso erfreulicher.

Verbesserungswürdig ist,

das Abwehrverhalten, egal welches Innenverteidiger-duo bzw. welche Aussenverteidiger auf dem Platz standen, spielte der Gegner clever gab es durchaus Probleme. Auch Stars wie Phillip Lahm und Per Mertesacker sind hier schuldig, Topform sieht derzeit anders aus. Dennoch ist es hier ein Beklagen auf sehr hohem Niveau. Löw sollte sich langsam jedoch auf eine Stammformation in der Abwehrkette festlegen, gegen die Spanier hilft nur eine austrainierte Kombination.