EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Die K-Frage ist geklärt – Qualifikationsspiel gegen Belgien im Fokus

September 02, 2010 Von: jonas Kategorie: Allgemein

Es gab zahlreiche Spekulationen seitens der Medien bezüglich der sogenannten „K-Frage“. Heute legte Jogi Löw sich endgültig im Rahmen einer DFB-Pressekonferenz fest, Michael Ballack bleibt Kapitän der Nationalelf und Lahm sein Stellvertreter. Lahm wird Ballack vertreten wenn dieser verletzt oder gesperrt ausfallen sollte und kriegt durchaus eine wichtige Rolle zugeteilt. So wird er nicht nur diesen Freitag in Brüssel mit der Binde den Platz betreten, sondern auch in Köln gegen Aserbaidschan die Mannschaft anführen. Löw geht damit ein gewisses Risiko ein, da er zum einen zeigt das er Ballacks Leistungen für die Deutsche Elf anerkennt und schätzt jedoch auch riskiert den Wandel der Nationalelf seit der Weltmeisterschaft 2010 zu hindern. Lahm machte in Afrika einen hervorragenden Job und war als neuer Kapitän Sinnbild für eine junge und mutige Deutsche Mannschaft. Manuel Neuer wird hingegen Stammtorwart der DFB-Auswahl bleiben, während sich seine Konkurrenten Tim Wiese und René Adler den Platz als Nummer Zwei teilen.

Das Qualispiel gegen Belgien, viele offene Fragen

Löw wird in Brüssel nicht seine WM-Elf auf den Rasen schicken können da Boateng und Friedrich verletzt ausfallen. Für diese könnten Badstuber und Westermann von Beginn an spielen. Die beiden Real Neulinge Özil und Khedira erhielten unter der Woche einen Rüffel von Trainer Mourinho, der diese als wenig integriert und ihnen mangelnde Sprachkenntnisse vorwarf. So sollen beide wenig Englisch und gar kein Spanisch sprechen was den Integrationsprozess innerhalb der Mannschaft erschwere. Im Auftaktspiel gegen Mallorca (0:0) saßen beide auf der Bank und kamen erst Mitte der zweiten Halbzeit zum Zuge. Natürlich ist kurz vor der EM-Quali ein Sieg Pflicht und das klare Ziel des Bundestrainers, ob die WM nachhaltig Spuren hinterlassen konnte wird sich in den kommenden Spielen ebenfalls zeigen.

Wissenswertes

Vuvuzelas wurden unterdessen seitens der UEFA offiziell verboten und dürfen nicht ins Stadion mitgenommen werden. Auch Fans die jetzt noch über die Anreise nachdenken erteilte Harald Stenger (Pressesprecher des DFB) eine klare Absage. Alle Tickets für das Spiel in Brüssel sind verkauft.