EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Die ersten Freundschaftsspiele im neuen Jahr, Deutschland trifft auf Italien!

February 07, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation

Im Jahr 2011 wird man nun auch erstmals die deutsche Nationalmannschaft in Aktion sehen dürfen. Zahlreiche Freundschaftsspiele sind zwischen dem 02.01 und dem 10.02 angesetzt, darunter Highlights wie Argentinien gegen Portugal, Frankreich gegen Brasilien und Deutschland gegen Italien. Gerade auf die Leistung der Löw-Truppe sind Fußballfans in Deutschland gespannt. Löw nominierte für das Duell gegen die von Claudio Prandelli trainierten Italiener eine Mischung aus erfahrenen Spielern sowie Toptalenten. Ganze fünf Spieler von Borussia Dortmund stehen im Kader, natürlich resultierend aus dem sagenhaften Lauf der Borussia in der Bundesliga. Die Startelf wird voraussichtlich so aussehen: Tor: Manuel Neuer; Abwehr: Lahm, Mertesacker, Badstuber, Schmelzer; Mittelfeld: Khedira, Schweinsteiger, T.Müller, Özil, Podolski; Sturm: Klose. So setzt Löw auf das Team das 2010 in Südafrika die Zuschauer begeisterte und bietet lediglich einen Dortmunder in der Startformation auf. Auf der Ersatzbank werden derweil Adler, Aogo, Boateng A.Friedrich, Hummels, Westermann, S.Bender, M.Götze, Großkreutz und Träsch Platz nehmen.

Einziger Debütant im Test gegen Italien ist Sven Bender, durch herausragende Leistungen im Dortmunder Mittelfeld spielte sich der Zwillingsbruder von Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen) in den Kader der Nationalmannschaft. Mario Götze, Shootingstar und Leistungsträger im Team der Borussia, darf wohl ebenfalls mit Einsatzzeit rechnen. Die Italiener sind in diesem Jahr bemüht den Ruf der einst so starken Squadra Azzurra wiederherzustellen. Prandelli setzt auf den wiedergenesenen einstigen Welttorhüter Buffon im Tor. Jedoch neben dem wohl prominentesten Spieler aus dem Kader der Italiener finden sich auch viele neue Namen auf Prandellis Zettel. Der erst kürzlich zu Inter Mailand gewechselte Pazzini wird im Sturmzentrum zusammen mit dem zum AC Mailand gewechselten Cassano die deutsche Innenverteidigung herausfordern. Auch wenn vielversprechende Perspektivspieler wie Matri und Giovinco auf der Ersatzbank auf ihren Einsatz warten beschwerte sich Prandelli zuletzt über den Mangel an nachkommenden Talenten im italienischen Fußball. Diese Sorgen hat das deutsche Team bei weitem nicht, der Kreis der potentiellen Nationalspieler wächst stetig und der Druck auf betagte Spieler wie Klose steigt. Mario Gomez fällt gegen Italien verletzt aus. Ob die Revange für das verlorene Halbfinale bei der WM 2006 gelingt wird sich Mittwoch Abend um 20:45 im Signal-Iduna-Park zeigen. Die deutschen könnten aber unter den derzeitigen Kräfteverhältnissen durchaus als Favorit in das Spiel gehen. Das nächste Spiel um die Qualifikation für die EM 2012 in Polen und der Ukraine wird am 26. März gegen Kasachstan stattfinden. Bis zum Turnier soll die Mannschaft, so Bierhoff, reif und fit gemacht werden um eine gute Rolle spielen zu können.