EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Deutschland siegt, in Genua herrscht Ausnahmezustand

October 20, 2010 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Randnotizen, Spielberichte

Deutschland 3:0 Türkei – vermeintlich stärkster Konkurrent deutlich geschlagen:

Viel wurde gesprochen über das Aufeinandertreffen der Türkei und der deutschen Elf in Berlin, am Ende stand ein sehr deutliches 3:0 auf der Anzeigetafel. Ein wenig spektakuläres Spiel entwickelte sich mit wenigen Highlights und kaum erwähnenswerten Aufregern. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit war es wiedermal Miroslav Klose der den Ball nach einer Parade des türkischen Schlussmannes Demirel aus kurzer Distanz einköpfte. Müller hatte eine Hereingabe von Lahm fulminant auf Demirels Tor geköpft, dieser konnte den Ball nur gegen die Latte lenken und Klose stand goldrichtig. Im Verlauf der zweiten Halbzeit hatten auch die Türken ihre Chancen aber vor allem Halil Altintop, derzeit bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag, vergab eine Riesenmöglichkeit. Der Stürmer tauchte völlig frei vor Torwart Neuer auf und dieser verhinderte den möglichen Ausgleich mit einer herausragenden Parade. In der 79 Minute machte Özil dann alles klar und erzielte ein schönes Tor nach Vorlage von Lahm. Der Jubel fiel verhalten aus, Özil ist ja ein Kind türkischer Einwanderer und wollte dem Heimatland seiner Eltern so seinen Respekt zollen. Drei Minuten vor Schluss machte Klose seinen Doppelpack perfekt und erzielte das 3:0.

Kasachstan 0:3 Deutschland – Podolski’s zwei Welten: Nationalmannschaft und der FC. Köln:

Nach einer anstrengenden Partie gegen die Türkei reiste die Nationalelf zum Nachtspiel in Kasachstan. Die erste Halbzeit wurde hier total verschlafen, der Außenseiter erarbeitete sich selbst einige gute Möglichkeiten, die deutschen Stürmer blieben blass. Kurz nach der Pause war es dann wiedermal Klose nach einer tollen Vorarbeit von Podolski der Deutschland in Führung brachte. Minuten später ging der Nationalstürmer verletzt vom Platz, für ihn kam Gomez. Dieser erzielte in der 76 Minute wiedermal nach Vorarbeit Podolskis der 2:0. Man of the Match: Lukas Podolski, der Kölner erzielte in der 85 Minute sogar noch das 3:0. Podolski scheint derzeit in zwei Welten zu leben die unterschiedlicher nicht sein könnten, in Köln kämpft er gegen den Abstieg, in der Nationalmannschaft eilt er von Sieg zu Sieg und überzeugt sportlich voll und ganz. Bierhoff ließ indes verlauten, dass er sich schon nach einem EM Quartier umschaue.

Die Favoriten überzeugen größtenteils, in Genau bricht die Hölle los:

3.Spieltag:

Im weiteren Verlauf überzeugten meist die Favoriten der EM-Qualifikation. Frankreich sowie Kroatien, Belgien, Russland sowie Portugal und Spanien konnten Siege erringen.

Frankreich – Rumänien 2:0

Israel – Kroatien 1:2

Kasachstan – Belgien 0:2

Albanien – Bosnien 1:1

Montenegro – Schweiz 1:0

Irland – Russland 2:3

Griechenland – Lettland 1:0

Portugal – Dänemark 3:1

Spanien – Litauen 3:1

4.Spieltag:

Die Türkei blamiert sich gegen Aserbaidschan bis auf die Knochen und verliert 1:0, die Niederlande demonstriert wunderbaren Fußball und England spielt nur Unentschieden. Die wirkliche Tragödie spielt sich jedoch in Italien ab. In Genua randalieren serbische Hooligans und sorgen für einen Spielabbruch. Die Polizei und die übrigen Ordnungskräfte fürchteten die Fans würden das Spielfeld stürmen und brachten Schiedsrichter sowie Spieler in Sicherheit. Kriegsähnliche Szenen spielten sich im Stadion ab. Im Mittelpunkt: Der serbische Keeper Stojkovic, dieser war vor kurzem von Roter Stern Richtung Partizan Belgrad abgewandert. Beide Fangruppen sind verfeindet und die Derbys zwischen beiden Klubs zählen zu den gefährlichsten der Welt.

Aserbaidschan – Türkei 1:0

Slowakei – Irland 1:1

Niederlande – Schweden 4:1

Schweiz – Wales 4:1

Griechenland – Israel 2:1

Belgien – Österreich 4:4

England – Montenegro 0:0

Schottland – Spanien 2:3

Island – Portugal 1:3