EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Deutschland als Ukraine Ersatz bei der EM 2012?

June 22, 2010 Von: simon Kategorie: Uncategorized

Schon vor einigen Monaten ging es kurz durch die Medien: Wegen unzureichenden Fortschritten in der Ukraine könnte Deutschland ersatzweise Austragungsort für die kommende Europameisterschaft werden. Doch wie realistisch ist das tatsächlich?

Inzwischen hat auch in der Ukraine die Vorbereitung Formen angenommen: Die Stadien sind weitestgehend fertiggestellt, doch gerade die Infrastruktur macht Probleme. Wie die Süddeutsche schon im Dezember 2009 berichtete, ist die Mängelliste lang: Die Flughäfen in allen Städten sind deutlich zu klein, die 5-Sterne Hotels noch nicht fertig und die Verkehrssituation macht ebenfalls Probleme – so wurde beispielsweise die geplante Metrolinie in Donezk verworfen. Verwundern tut das nicht, steht die Ukraine doch kurz vor einem Staatsbankrott.

Insgesamt wurden am 11.12.2009 folgende Spielorte für die EM in der Ukraine vorläufig bestätigt:

Kiew (69.000 Zuschauer, 1 Viertelfinale, Finale)
Doneszk (51.504, 1 Viertelfinale, 1 Halbfinale)
Charkiw (41.307, 3 Vorrundenspiele)
Lemberg (33.400, 3 Vorrundenspiele)

Auch in Kiew ist die Problematik groß – die Hotelsituation ist bisher absolut unzureichend, dabei soll die Landeshauptstadt sogar Endspielort werden.

Durch all diese Baustellen (im wahrsten Sinne des Wortes!) hat die UEFA entschlossen,  der Ukraine ein Ultimatum bis Mitte Juni zu stellen. Insgeheim wird sogar damit gerechnet, dass die Entscheidung bereits gefallen ist. Das Sportmagazin Kicker berichtet, dass der Zeitplan in Charkiw und Lemberg nicht eingehalten werden kann und diese Spielorte daher wegfallen werden. Das würde bedeuten, dass die EM nur in 6 anstatt in geplanten 8 Stadien stattfindet.

Notfalls erwägt die UEFA sogar, Berlin und Leipzig als Ersatz zu verwenden. Auch wenn Theo Zwanziger zur Zeit noch bekräftigt, dass ein spontanes Einspringen nicht möglich wäre und eine gewisse Vorlaufzeit benötigt wird, würde Deutschland im Fall der Fälle mit Sicherheit auch kurzfristig in der Lage sein, Vorrundenspiele der Europameisterschaft auszutragen.

Auch wenn sich die WM-Nostalgiker unter uns EM Spiele im eigenen Land sehr wünschen würden und wir alle sicher sehr viel Spaß an einem erneuten, großes Fußballturnier im eigenen Land hätten, hätte es doch trotzdem auch einige Vorteile, wenn die Ukraine das Ruder noch rumreisst. Denn wäre es nicht um einiges schöner, in 8 oder 12 Jahren die EM komplett in Deutschland auszutragen?