EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Das EM-Quartier der Nationalelf in Danzig

October 19, 2011 Von: jonas Kategorie: Uncategorized

Wir stellen heute das Quartier der deutschen Nationalmannschaft in Polen vor und erklären warum die Verantwortlichen sich für das Hotel „Dwor Oliwski“ (Oliven Hof) entschieden haben. Die Wahl des 5-Sterne Hauses Nähe der polnischen Hafenstadt Danzig war laut DFB-Generalsektretär Wolfgang Niersbach kein schweres Unterfangen:

„Wir haben Quartiere in allen acht Austragungsorten der EM besichtigt. Als wir erstmals nach Danzig gekommen sind, war es quasi Liebe auf den ersten Blick“

Die Ausstattung:

Das noble Haus verfügt über jeglichen Luxus und 70 gut ausgestatte Zimmer. Neben der Nutzung von Sauna, Whirlpool und einem umfangreichen Welnessbereich kann man ebenfalls einen vorzüglichen Blick auf den nahegelegenen Wald werfen. Trotz der idyllischen Lage ist die Ostsee sehr nah und das Hotel nur 15 km vom Lech-Walesa-Flughafen entfernt und die Danziger Altstadt ist in weniger als 20 Autominuten zu erreichen. Auch der Chef des Pommerschen Fußballverbandes PZPN bezeichnet die Lage als ideal:

„Die Spieler können hier prima entspannen und ausschlafen, und dann mit dem Bus schnell das Übungsstadion Lechia erreichen.“

Trainingsmöglichkeiten:

Jogi Löw betonte besonders die günstigen Trainingsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Oliven Hofs:

„Dieses Quartier ist auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten. Danzig ist eine wunderschöne Stadt am Meer, mit einer wunderschönen Umgebung. Wir glauben, dass wir beste Voraussetzungen vorfinden“

Oliver Bierhoff fügte hinzu, dass: „alle unsere Kriterien erfüllt. Wir finden eine entspannte Atmosphäre in schöner Umgebung vor, und wir haben sehr gute Trainingsbedingungen.“

Weiterhin sind die Trainingsplätze für die deutsche Nationalelf nur 8 km vom Hotel entfernt. Man nutzt die Infrastruktur der lokalen Fußballmannschaft Lechia. Bierhoff und Löw begutachteten Rasenzustand und auch die Umkleiden des örtlichen Stadions und befanden diese für gut.

Besonders während der WM 2010 in Südafrika erfolgten Berichterstattung und auch DFB-Pressemeldungen stets aus dem Quartier der Nationalelf. Nicht nur für die Presse sondern auch für viele Fans ist das Quartier immer eine Anlaufstelle um die geliebten Stars hautnah zu erleben. Die Danziger freuen sich bereits auf den prominenten Besuch. Amüsante Anekdote: Spanien interessierte sich ebenfalls für den Oliven Hofe, kassierte jedoch eine Absage.

Unser Fazit: An dem Quartier wird es nicht liegen, optimale Bedingungen im sportlichen und persönlichen Bereich.