EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Artikel der Kategorie ‘Spielberichte’

Auftaktsieg der deutschen Nationalmannschaft

June 12, 2012 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Spielberichte Comments Off on Auftaktsieg der deutschen Nationalmannschaft

Dem deutschen Nationalteam gelang ein guter Start in die EM 2012. Im Auftaktspiel gegen Portugal glückte der Mannschaft von Jogi Löw ein 1:0 Erfolg, verdient war dieser jedoch nicht unbedingt. Zunächst kam die deutsche Mannschaft gut ins Spiel und zeigte eine vernünftige Partie, mit der Zeit blieben jedoch die zündenden Ideen aus und die Portugiesen kamen besser ins Spiel. Im weiteren Verlauf zeigten beide Mannschaften viele Fehler und nicht die letzte Konsequenz vor dem Tor, Real Madrids Pepe traf nach einem Eckball nur das Gebälk, kurz darauf klärte Jerome Boateng sehenswert vor Cristiano Ronaldo. Der viel gescholtene Boateng zeigte insgesamt eine super Leistung und schob damit die Schlagzeilen und Berichte der letzten Wochen beiseite. Man of the Match war aber Mats Hummels, der Dortmunder räumte in der Abwehrzentrale alles ab und zeigte eine bessere Spieleröffnung als der schwache Mesut Özil. Mario Gomez gelang dann eine Viertelstunde vor Schluss der goldene Treffer, Miroslav Klose stand schon an der Außenlinie zur Einwechslung bereit, da schraubte sich Gomez hoch und köpfte fulminant zur deutschen Führung ein. Nach 15 Minuten zittern und einer Nani-Flanke auf die Latte durften die Deutschen endlich Jubeln.

Fazit des ersten Spiels

Löw traute sich und machte alles richtig – statt Miroslav Klose setzte er Gomez ein, dieser traf. Statt Höwedes kam Boateng über rechts, Boateng spielte überragend. Und Per Mertesacker hat seinen Platz definitiv an Mats Hummels verloren. Enttäuscht haben vor allem Lukas Podolski und Philipp Lahm, gerade für Podolski sitzen eigentlich hochkarätige Alternativen auf der Bank (Marco Reus, Mario Götze). Wie Löw am Mittwoch gegen die stark gefährdete Niederlande spielen lässt ist noch offen – einige Überraschungen sollten jedoch wieder auf der Tagesordnung stehen. Ohne Glanz dafür mit viel Kampf und Effektivität, die N11 mal anders, eine Standortbestimmung dürfte der kommende Mittwoch werden.

Die weiteren Partien

Überraschen konnten insbesondere die Dänen, der 1:0 Erfolg über die Niederlande bringt die Elftal ordentlich unter Druck, gegen Deutschland geht es bereits um alles. Auch die Ukraine rund um ihren Altstar “Sheva” sorgten für eine Überraschung gegen Schweden. Der Treffer von Ibrahimovic wurde durch zwei Kopfbälle von Shevchenko gekontert, am Ende hieß es 2:1 für die Ukraine. Frankreich und England enttäuschten, Endstand 1:1. Polen erreichte nur ein Remis gegen Griechenland, ein Gastgeber steht somit bereits unter Druck.

Nach dem Spiel gegen die Niederlande folgt eine detaillierte Zusammenfassung der bisherigen Spiele.

Share

Vorgeschmack auf EM 2012 in Danzig

September 07, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte, Tickets Comments Off on Vorgeschmack auf EM 2012 in Danzig

Nachdem die deutsche Nationalmannschaft bereits am letzten Freitag mit einem 6:2 Erfolg über Österreich die Qualifikation für die EM 2012 perfekt machen konnte, kam man im Freundschaftsspiel am gestrigen Abend gegen Polen nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Die für die EM 2012 neu errichtete PGE Arena in Danzig bot dabei eine tolle Kulisse.  Für Lukas Podolski und Miroslav Klose war es eine besondere Partie, die beiden gebürtigen Polen spielten vor heimischer Kulisse im Dress der Nationalelf. Das DFB Team lief in den schwarzen WM Trikots auf, die kürzlich vorgestellten Trikots zur EM 2012 in Polen und der Ukraine werden erst zu einem späteren Zeitpunkt zum Einsatz kommen.

Wer sich bereits ein EM Ticket sichern konnte findet hier alles Wissenswerte zu den EM Stadien in Polen und der Ukraine. Die letzten beiden Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft gegen die Türkei und Belgien bieten Jogi Löw noch gute Gelegenheiten verschiedene Spieler zu testen und auch den jungen Spielern eine Chance zu bieten.

Share

Qualifikationsspiele zur EM 2012 sowie Freundschaftsspiele im Überblick

August 18, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte Comments Off on Qualifikationsspiele zur EM 2012 sowie Freundschaftsspiele im Überblick

Deutschland besiegt Brasilien und beweist abermals, dass zur EM 2012 großes möglich sein kann:

In Stuttgart stieg vor einer Woche das lang erwartete Länderspiel-highlight dieses Sommers. Der Rekordweltmeister Brasilien kam mit vollem Star-Aufgebot um sich mit der deutschen Elf zu messen. Die Nationalelf startete mit Hummels und Badstuber in der Innenverteidigung sowie Neu-Wolfsburger Träsch und Lahm auf den Außenverteidigerpositionen. Die Doppelsechs besetzten Schweinsteiger und Kroos, Müller und Podolski starteten über die Flügel und Mario Götze sollte Gomez mit den nötigen Bällen versorgen. Erst in der 61. Minute wurde der Torreigen eröffnet, Schweinsteiger versenkt einen Strafstoß nach klarem Foulspiel an Toni Kroos. Die Führung ist hochverdient, die deutschen hatten bis dato mehr Ballbesitz und kombinierten gefällig. Das 2:0 war Shootingstar Mario Götze vorbehalten, unnachahmlich setzte sich dieser gegen Julio Cesar durch und versenkte den Ball im Tor der Brasilianer. Zum Anschlusstreffer kamen die Brasilianer ebenfalls per Elfmeter, Lahm verteidigte ungeschickt gegen Dani Alves und Robinho versenkte den Strafstoß eiskalt. Der eben eingewechselte Schürrle krönte seine bisherigen Länderspielauftritte wenig später mit dem 3:!, Deutschland spielte wiedermal überlegen auf und zeigte den Brasilianern teilweise gar ihre Grenzen. Youngster Neymar vom FC.Santos konnte nach einem schläfrigen Moment der deutschen Innenverteidigung zum 3:2 Endstand einschießen.

Fazit:

Götze und Bastian Schweinsteiger spielten besonders stark, Lukas Podolski verliert weiterhin an Boden und auch ohne Mesut Özil gelingt es den deutschen kreativ nach vorne zu spielen. Mit solchen Nachwuchsstars in der Hinterhand kann man sich jetzt schon auf die EM 2012 freuen.

Qualifikationsspiele:

Am 02.09 können die Mannen von Jogi Löw bereits die Endrunde klar machen, ein Sieg gegen Österreich genügt der DFB-Elf um als Tabellenführer weiterzukommen. Vier Tage später gilt es gegen Polen im Test weitere Spielpraxis als Team zu sammeln, am 07.10 reist Deutschland in die Türkei und am 11.10 wird die letzte Quali Partie gegen die Belgier ausgetragen.

Share

Frauen WM beginnt mit Auftaktsieg, Ballack und Löw im Schlagabtausch, U17 top

June 27, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, Randnotizen zur WM, Spielberichte Comments Off on Frauen WM beginnt mit Auftaktsieg, Ballack und Löw im Schlagabtausch, U17 top

Die Frauen WM in Deutschland wurde am gestrigen Tage offiziell eröffnet. Das deutsche Team bescherte den zahlreichen Fans im ersten Spiel auch gleich den ersten Sieg. Zu Beginn der Partie zeigten sich beide Teams nervös und unkonzentriert, schnelle Ballverluste und unsaubere Spielzüge dominierten das Bild. Das ausverkaufte Olympiastadion durfte aber bereits nach 10 Spielminuten erstmals jubeln, die Rekordkulisse mit knapp 73.000 Zuschauern feierte den Führungstreffer durch Garefrekes frenetisch. Einen Flankenball von Peter konnte Garefrekes, begünstigt durch ein mehr als fragwürdiges Stellungsspiel der kanadischen Torhüterin McLeod, per Kopfball zum 1:0 verwerten. Kurz vor der Pause sorgte Okoyino da Mbabi ein zweites Mal für Jubelstürme in Berlin, die Newcomerin erzielte in ihrem ersten WM-Spiel gleich ein Tor, 2:0 war auch der Pausenstand. Aber auch Kanada kam zu guten Chancen und die DFB-Auswahl hatte Glück das Sinclair mächtig die Nerven flatterten als diese alleine vor der deutschen Torhüterin Angerer auftauchte. Die zweite Halbzeit bot zahlreiche weitere gute Chancen für die deutsche Mannschaft, Laudehr scheiterte am Pfosten und da Mbabi wurde ein Elfmeter verwehrt. Spannend machte es dann Sinclair, die kanadische Stürmerin versenkte einen Freistoß direkt und lies das deutsche Team nochmals zittern. Am Ende hatte die Führung jedoch Bestand und der gute Auftakt in die WM 2011 in Deutschland war perfekt.

Nigeria 0:1 Frankreich

Geheimfavorit Frankreich machte gegen Nigeria einen guten Anfang und siegte verdient mit 0:1. Von Beginn an waren die Französinnen überlegen und domminierten die nigerianische Auswahl. Delie sorgte für das Tor des Tages, welches überragend von der wunderbar aufspielenden Necib vorgelegt wurde. Ob der Favoritenstatus für Frankreich bestand hat wird sich in den nächsten Partien zeigen.

Ballack nie wieder für den DFB, offener Schlagabtausch mit Jogi Löw:

Michael Ballack wird nie wieder für den DFB auflaufen und sorgte durch ein Wortgefecht mit Jogi Löw für Aufruhe. Löw kündigte vor wenigen Tagen an, dass Michael Ballack nicht mehr für weitere Turniere bei der Nationalmannschaft vorgesehen ist. Diese Entscheidung kommt für viele nicht überraschend, Ballack konterte jedoch und warf Löw Scheinheiligkeit und falsche Versprechen vor. So sollte dem Capitano eigentlich ein 100. Länderspiel vergönnt sein, dafür hätte Ballack gegen Uruguay und Brasilien auflaufen sollen. Ballack jedoch lehnte diese Abschiedsspiele ab und beschwerte sich über mangelnde Wertschätzung. Was genau zwischen Löw und Ballack passiert ist wird für uns nicht zu ermitteln sein, klar ist jedoch das die große Karriere Ballacks noch einmal gewürdigt werden sollte. Der „Capitano“ sorgte für viele schöne Momente im DFB-Dress und nicht zuletzt führte er die deutsche Mannschaft 2002 ins Finale gegen Brasilien. Schade ist, dass Löw es nicht gelingt verdiente Spieler wie Torsten Frings und Michael Ballack würdig zu verabschieden.

U 17 weiterhin mit weißer Weste:

Die U17 Nationalmannschaft, trainiert von Steffen Freund, bleibt in Mexico weiterhin ungeschlagen. Gegen Panama gelang ein ungefährdeter 0:2 Erfolg, einziger Wehrmutstropfen war der Platzweis von Okan Aydin. Gegen Ecuador gelang zum Auftakt ein 6:1 Sieg, gegen Burkina Faso ein 0:3 Erfolg. Die junge Truppe mit den gewöhnungsbedürftigen Frisuren spielt oft überragend auf und hat viele Hoffnungsträger in den Reihen. Eine Besonderheit ist die große Anzahl an Spielern mit Migrationshintergrund. Freund hat aus dieser Truppe eine Mannschaft gebildet, muss seine taktischen Fähigkeiten jedoch noch gegen die großen Mannschaften beim Turnier beweisen.

Share

Deutschland gewinnt gegen Österreich, Gomez trifft doppelt

June 05, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte Comments Off on Deutschland gewinnt gegen Österreich, Gomez trifft doppelt

Lange Zeit war unklar welche Elf Jogi Löw gegen Österreich aufbieten könnte, in der Innenverteidigung durften Mats Hummels sowie Arne Friedrich ran, links verteidigte Marcel Schmelzer und Sami Khedira spielte mit Toni Kroos auf der Sechs. Vor allem Mario Gomez, der aufgrund der Verletzung von Miroslav Klose ins Team rückte, stand im Fokus. Nur zu gut erinnert man sich an Gomez’ legendären Fehlschuss im Ernst-Happel Stadion, aus kürzester Distanz ging bei der EM 2008 der Ball über das Gehäuse. Auf Seiten der Österreicher standen fünf Bundesligaspieler auf dem Rasen: Christian Fuchs von Mainz 05, Emanuel Pogatetz aus Hannover sowie David Alaba von der TSG Hoffenheim und Martin Harnik in Diensten des Vfb Stuttgart. Ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel entwickelte sich, beide Teams gingen mit Tempo und Aggressivität in die Partie. Die einzig nennenswerte Möglichkeit für Deutschland bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit war ein Lattentreffer von Lukas Podolski, Mario Gomez war es jedoch, der in Minute 44. aus kurzer Distanz einschob. Kroos brachte einen Eckstoß in den Strafraum, welcher von Friedrich zu Gomez verlängert wurde. Auch in Hälfte zwei konnten die Deutschen nicht überzeugen, Österreich spielte auf Augenhöhe und vor allem Podolski, Schmelzer und Hummels zeigten sich oft überfordert. In Minute 50. rächte sich die Fahrlässigkeit des deutschen Teams indem Alaba Arne Friedrich zu einem Eigentor zwang. Der hochverdiente Ausgleich hätte fast zu einem Punktgewinn der Österreicher geführt, Mario Gomez hatte jedoch etwas dagegen. Lahm brachte eine Flanke wunderschön zu Gomez der aus wenigen Metern per Kopf versenkte. So besiegt der Angreifer also sein Trauma und beschert der deutschen Elf einen weiteren Erfolg. Für Podolski wurde André Schürrle eingewechselt, auch Holger Badstuber und Dennis Aogo erhielten noch ein wenig Spielzeit.

Weitere Spiele im Überblick:

Belgien 1:1 Türkei

Die Belgier zeigten einen mutigen Auftritt im eigenen Stadion gegen die Türkei. Mit Stars wie Axel Witsel, Steven Defour, Eden Hazard und Vertonghen sollte der wichtige Sieg eingefahren werden. Bereits nach vier Minuten sorgte Ogunjimi für die Führung der Belgier, Burak Yilmaz traf nach 22 Minuten für die Türken. Axel Witsel von Standard Lüttich hätte den Sieg für Belgien klar machen können, in Minute 75. vergab er jedoch einen Elfmeter.

Italien 3:0 Estland

Italien ist auf Kurs, Tore von Rossi, Pazzini und Cassano sorgten für einen ungefährdeten Sieg.

England 2:2 Schweiz

Die Eidgenossen kämpften vorbildlich und spielten durch zwei wunderbare Freistoßtreffer von Barnetta (Bayer 04 Leverkusen) eine 2:0 Führung heraus. Frank Lampard vom FC Chelsea und Ashley Young von Aston Villa sorgten jedoch für ein Remis. Damit ist die Nati, derzeit von Hitzfeld trainiert, so gut wie ausgeschieden.

Share

Deutschland besiegt Uruguay; Bin Hammam suspendiert!

May 30, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte Comments Off on Deutschland besiegt Uruguay; Bin Hammam suspendiert!

Die ‚Revanche‘ für das verlorene Spiel um Platz drei in Südafrika konnte Uruguay gestern in Sinsheim nicht gelingen. Löw musste auf Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira und Per Mertesacker in seiner Startelf verzichten. Mats Hummels, Bernd Schmelzer, Simon Rolfes, Toni Kroos, André Schürrle und Mario Gomez durften sich über einen Einsatz von Beginn an freuen. So verzichtete Löw überraschend auf Miroslav Klose und gab dem Torschützenkönig der abgelaufenen Saison die Chance sich auch im Nationaltrikot zu beweisen. Auf der Gegenseite konnte Trainer Tabarez auf seine Stars im Team setzen und bot neben Suarez vom FC Liverpool, Diego Forlan von Atletico Madrid auch den Torjäger Edison Cavani vom SSC Neapel auf. Bereits nach 20 Minuten belohnte Mario Gomez seinen Trainer und erzielte durch einen überragend abgeschlossenen Sololauf die 1:0 Führung. Eine Viertelstunde später war es Neuling André Schürrle mit einem technisch brillanten Schlenzer, der die Löw-Elf gar mit 2:0 in Front bringen konnte. Insgesamt machte das deutsche Team einen guten Eindruck und kombinierte wie gewohnt ballsicher und raffiniert. Mesut Özil bereitete Schürrles Treffer mit einem feinen Pass mustergültig vor. Die zweite Halbzeit wurde zunehmend schleppender und insgesamt sechs Auswechslungen stoppten den Spielfluss der DFB-Elf merklich. Über seinen ersten Einsatz durfte sich Benedikt Höwedes freuen, auch Mario Götze erhielt noch einige Spielminuten in der Schlussphase. Den 2:1 Anschlusstreffer erzielte Gargano kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit, die Urus konnten die DFB-Elf jedoch nicht mehr in große Schwierigkeiten bringen. Insgesamt ein guter Test mit wenig neuen Erkenntnissen.

EM-Quali Spiele gegen Österreich und Aserbaidschan:

Der bärenstarke Mario Gomez wird sich in den kommenden EM-Quali Spielen wohl auf der Bank wiederfinden. Klar ist bereits jetzt, dass Miroslav Klose für ihn in die Startelf rücken wird. Auch Lukas Podolski und Sami Khedira werden von Beginn an erwartet.

Blatter und Hammam im Fokus:

Neben dem deutschen Freundschaftsspiel waren die Korruptionsvorwürfe gegen Joseph Blatter und Bin Hammam Hauptthema in der Fußballwelt. Die FIFA Ethikkommission suspendierte Mohammed Bin Hammam sowie Vize-Präsident Jack Warner am gestrigen Abend und begründete dies mit dem Vorwurf der Korruption. Blatter hingegen wird nicht mit Sanktionen gegen ihn rechnen müssen. Bin Hammam verzichtete im Vorhinein bereits auf seine Kanditatur zum FIFA-Präsident, ohnehin waren seine Chancen im Rennen gegen Blatter sehr gering. Hammam soll im Rahmen der Wahlen diversen Verbänden Gelder in Höhe von 40.000 Dollar angeboten haben. Seine Aufgaben übernimmt vorläufig Zhang Jilong und betreut den AFC-Verband bis die Vorwürfe aufgeklärt werden.

Share

Spieltag 6 der Qualifikation und Niederlage im Test für die Nationalelf

March 30, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte 1 Kommentar →

Der große Test sollte es sein, die Chance für alle Nachwuchskicker sich zu empfehlen, mit ernüchterndem Resultat. Die Partie in Gladbach, nicht ausverkauft, verwöhnte die Zuschauer zu keinem Zeitpunkt. Von Beginn an durfte Tim Wiese das Tor hüten, Christian Träsch, Arne Friedrich, Mats Hummels und Marcel Schmelzer bildeten die Abwehrkette. Die Doppelsechs spielte Bastian Schweinsteiger zusammen mit dem BVB-Youngster Lars Bender. Auf den offensiven Positionen stürmten André Schürrle und Lukas Podolski über die Außenbahn, Thomas Müller auf der 10er Position und Mario Gomez durfte im Mittelsturm ran. Die Socceroos aus Australien spielten mit dem Routinier Marc Schwarzer vom FC Fulham aus London im Tor. Weitere prominente Akteure waren Emerton sowie Kewell. Das träge Spiel der deutschen Elf wurde wie aus dem Nichts von Mario Gomez mit dem 1:0 ‘belohnt’. In Minute 26. brachte Gomez den Ball oben rechts im Torwinkel unter. Bis zum Ende der ersten Halbzeit passierte weiterhin nicht viel. Anfangs der zweiten Hälfte konnten einige vielversprechende Aktionen auf ein besseres Spiel hoffen lassen, diese Erwartung wurde jedoch bitter enttäuscht. In Minute 61. brachen dann die Australier glücklich durch die deutsche Deckung und Carney hatte keine Mühe den Ausgleich zu erzielen. Nur 3 Minuten später stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der Referee zeigte auf den Elfmeterpunkt, und das obwohl Kewell völlig offensichtlich bei Träsch einfädelte und sich fallen ließ. Letzte Möglichkeit des Spiels hatte Miroslav Klose, der Stürmer des FC Bayern setzte sich toll durch, schob die Kugel jedoch an dem Gehäuse von Schwarzer vorbei. Zeugnis der durchwachsenen Leistung der meisten Akteure in der Nationalelf war eine Umfrage des ZDFs nach der Partie. Die Zuschauer wählten Miroslav Klose zum besten Akteur des Spiels, obwohl dieser erst zum Ende der zweiten Hälfte eingewechselt wurde. Ein weiterer Lichtblick war André Schürrle, der Mainzer und bald Leverkusener war einer der wenigen Akteure der überzeugen konnten.

EM Qualifikation – Spieltag 6 in der Zusammenfassung:

Gruppe A

Türkei 2:0 Österreich

Für die Österreicher gab es eine fatale Niederlage an Spieltag 6. Der direkte Konkurrent aus der Türkei distanzierte das Team aus Österreich durch ein klares 2:0. Chancen- und ideenlos mussten sich die Ösis geschlagen geben. Arda Turan und und Gönül sicherten die verdienten Punkte für die Türken.

Belgien 4:1 Aserbaidschan

Belgien untermauerte die Ambitionen auf den zweiten Platz hinter Deutschland durch ein klares 4:1 gegen Aserbaidschan.

Gruppe C

Estland 1:1 Serbien

Serbien blamiert sich gegen Estland und kann nur einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Nordirland 0:0 Slowenien

Auch Slowenien wird der Favoritenrolle nicht gerecht und konnte kein Tor in Nordirland erzielen. Mit einem Sieg hätten die Slowenen viel Boden gut machen können.

Gruppe D

Rumänien 3:1 Luxemburg

Anfangs mit Problemen und Teils sehr unsicher, letztendlich dann doch souverän. Dank enfant terrible Adrian Mutu konnten die Rumänien in Hälfte zwei den Sieg gegen Luxemburg perfekt machen.

Gruppe E

Schweden 2:1 Moldawien

Die Skandinavier konnten durch diesen Sieg mit Ungarn gleichziehen und haben mit jetzt nunmehr 9 Punkten und zwei Spielen weniger als die Konkurrenten sehr gute Karten auf die Qualifikation.

Niederlande 5:3 Ungarn

Eine sehenswerte Partie war in Amsterdam zu bestaunen. Die Eltal ging zwar nach 13 Minuten hoch verdient durch Robin Van Persie in Führung, musste nach Anpfiff der zweiten Halbzeit jedoch den Ausgleich hinnehmen. In Minute 50. kam es noch schlimmer, Zoltan Gera vom FC Fulham brachte die Ungarn in Führung. Das die Niederlande ein Topteam ist, zeigten die Oranje-Kicker im weiteren Verlauf. In Minute 61. glich Sneijder aus, van Nistelrooy vom HSV sorgte wenige Minuten später für die Führung. Postwendend glich Gera für die Ungarn zum 3:3 aus, ein Doppelschlag von Kuijt rettete der Niederlande in der Schlussphase dann den Dreier.

Gruppe F

Israel 1:0 Georgien

Israel gewinnt gegen Georgien und wahrt damit noch Chancen auf ein Weiterkommen.

Gruppe I

Litauen 1:3 Spanien

Die Spanier hatten sich nicht nur verbal über die Spielfläche in Litauen beschwert, ein UEFA-Kontrolleur sollte den Platz persönlich inspizieren. Letztendlich pfiff der Schiedsrichter das Spiel auf dem vermeindlichen ‘Kartoffelacker’ doch noch an. Ganz nach dem Leitspruch „Gute Kicker kommen mit jedem Platz zurecht“ siegten die Spanier überzeugend. Die Tore erzielten Xavi sowie Mata. Am Ende viel Ärger um nichts, Spanien macht die Qualifikation somit so gut wie perfekt.

Tschechien 2:0 Liechtenstein

Die Tschechen gewannen verdient mit 2:0 gegen Liechtenstein, Tore fielen durch Baros und Kadlec.

Share

EM-Qualifikation im Überblick: Spieltag 5

March 28, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte 1 Kommentar →

Schon am Freitag starteten die ersten wichtigen Partien um die Qualifikation zur EM 2012 in Polen und der Ukraine. Über zwei Tage wurde Spieltag 5 ausgetragen und bot einige Überraschungen.

Österreich 0:2 Belgien

Im Kampf um Platz 2 musste Österreich durch ein 0:2 in Wien einen herben Rückschlag hinnehmen. Völlig verdient gewannen die Belgier durch zwei Treffer von Alex Witsel. Der Mittelfeldspieler von Standard Lüttich glänzte mit einem tollen Spiel. Belgien und Österreich sind jetzt punktgleich mit sieben Zählern hinter Deutschland.

Ungarn 0:4 Niederlande

Unser Nachbarland konnte gegen Ungarn überzeugen und gewann völlig verdient mit 0:4. Die Niederländer dominierten das Spiel und gingen folgerichtig durch Van der Vaart in Führung. Nachwuchsstar Ibrahim Afellay vom FC.Barcelona konnte in Minute 45 nachlegen. Ein stark aufspielender Dirk Kuijt vom FC.Liverpool erzielte das 0:3, Arsenals Van Persie setzte den Schlusspunkt. Eine unterhaltsame und starke Partie seitens der Niederländer.

Slowenien 0:1 Italien

Prandelli ließ gleich zwei Spieler wegen Disziplinlosigkeiten zu Hause, Mario Balotelli von Manchester City musste ebenso wie Daniele de Rossi zuhause bleiben. Ein toller Schritt des italenischen Nationalcoachs der solchen Spielern so zeigt, dass auch das Verhalten auf dem Platz wichtig ist. Serientäter de Rossi, schlug mehrmals absichtlich mit dem Ellenbogen zu, sollte dies zu denken geben. In einer langweiligen Partie netzte der kürzlich eingebürgerte Thiago Motta den entscheidenden Treffer ein.

Luxemburg 0:2 Frankreich

Die Franzosen, immer noch mit dem desaströsen Verhalten der Nationalelf während der WM in Südafrika beschäftigt, erledigten ihre Pflichtaufgabe. Nach Riberys Entschuldigung dürften einige Fans Bayerns Starspieler verziehen haben. Nicht jedoch Ribery sondern Abwehrspieler Mexes vom AS Rom sorgte für die Führung der Franzosen, er soll beim FC.Bayern auf der Wunschliste stehen, was wirklich dran ist wird sich noch herausstellen. Teuerster Transfer des französischen Erstligisten Lyon, Mittelfeldstar Gourcuff, sorgte für die endgültige Endscheidung.

Spanien 2:1 Tschechien

Spanien wackelt, fällt aber nicht. Plasil brachte die Tschechen früh in Führung, welche diese dann taktisch schlau verwalteten. In den Minuten 69 bis 73 wurde die Hoffnung auf eine Überraschung jedoch zerstört, David Villa brachte die Spanier per Doppelschlag mit 2:1 in Führung.

Wales 0:2 England

England besiegt schwache Waliser mit 0:2, Torschützen waren Lampard per Elfmeter und Aston Villas Darren Bent. Wenig nennenswertes aus dieser Partie

Bulgarien 0:0 Schweiz

Das Duell Loddar gegen Hitzfeld endete mit 0:0. Beide verspielten somit fast alle Chancen auf ein Weiterkommen. Matthäus bewies jedoch, dass er als Trainer nicht völlig unbrauchbar ist.

Weitere Resultate:

Bosnien Herzegowina 2:1 Rumänien

Norwegen 1:1 Dänemark

Malta 0:1 Griechenland

Serbien 2:1 Nordirland

Share

Die DFB-Elf gibt sich keine Blöße, Qualifikation fast perfekt

March 28, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte Comments Off on Die DFB-Elf gibt sich keine Blöße, Qualifikation fast perfekt

Dieses Wochenende bot dem Fußballfan einiges, nicht nur die DFB-Elf spielte am Samstag Abend gegen Kasachstan, auch die U21 musste gegen die Niederlande ran und viele weitere interessante Partien wurden ausgetragen. Am Samstagabend brachte Jogi Löw dieselbe Elf die sich gegen Italien mit einem Unentschieden begnügen musste. Diesmal brauchten die deutschen Nationalspieler nicht so lange wie im Hinspiel um das erste Mal jubeln zu können. Schon in der dritten Minute köpfte Miroslav Klose einen Freistoß von Bastian Schweinsteiger in die Maschen. Länderspieltor Nummer 60 war somit für Klose geschafft. Weiterhin kam die Löw-Elf zu zahlreichen Torchancen und konnte Ballbesitz-Prozente vergleichbar mit dem Spiel von Barcelona aufweisen. In Minute 25. wurde WM-Toptorjäger Thomas Müller sauber von Mesut Özil bedient und nickte zum 2:0 ein, eine einstudierte Freistoßvariante mit Erfolg. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause bot sich dasselbe Bild wie zuvor, Özil legt auf und Müller vollstreckt zum 3:0. Im weiteren Verlauf wurde das Spiel etwas träger, zwar hatte Klose schon Mitte der zweiten Hälfte erhöhen können, scheiterte jedoch am kasachischen Keeper. Eingewechselt wurden unterdessen Mario Gomez, Toni Kroos und Mario Götze. Minute 88. brachte für Klose Länderspieltor Nummer 61, bedient durch Sami Khedira hatte der Münchner Stürmer keine Mühe. Eine seltsame Reaktion mancher Fans im Stadion war jedoch eher unverständlich, vor allem gegen Schweinsteiger gab es Pfiffe aus den Zuschauerrängen. Das verwöhnte deutsche Publikum könnte hier etwas mehr Geduld und Verständnis an den Tag legen. Mit nunmehr 15 Punkten steht die Nationalelf jetzt mit 8 Zählern auf Platz 2 unangefochten an der Spitze. Belgien besiegte Österreich und spielte der DFB-Elf somit in die Karten. Weitere Spielberichte gibt es hier.

Gegen Australien dürfen die Ersatz- und Perspektivspieler ran:

An diesem Dienstag um 20.45 Uhr geht es in einem Freundschaftsspiel gegen Australien. Ein Spiel das den Spielern eine Chance bieten soll, die am Abend in Kaiserslautern nur zuschauen durften. Die Starspieler Khedira und Özil von Real Madrid werden genauso wie Bayern-Kapitän Philipp Lahm nicht mit an Bord sein. Auf einen Einsatz von Beginn an dürfen Andre Schürrle, Mats Hummels, Marcel Schmelzer sowie Christian Träsch hoffen. Jerome Boateng wird aufgrund einer Knieverletzung wohl nicht zum Einsatz kommen. Bei den Australiern fehlt Starspieler Tim Cahill vom FC.Everton, Dortmunds zweiter Torhüter Langerak wird indes sein Debüt geben. Besonders die so stark spielenden Dortmunder dürften also Dienstagabend für ein unterhaltsames Spiel sorgen.

U21 siegt souverän mit 3:1 gegen die Niederlande:

Gegen eine starke Nachwuchsmannschaft aus den Niederlanden siegten die U21 Akteure des DFBs verdient mit 3:1. Nach einer guten halben Stunde war der Berliner Nachwuchsstürmer Lasogga erstmals zur Stelle. Der 19-jährige bestätigte die starken Auftritte für die Hertha in der zweiten Liga mit seinem schönen Kopfballtor. In der dritten Minute der Nachspielzeit von Hälfte eins konnten die Niederländer durch Zeefuik ausgleichen. Diesen Rückschlag verdauten die Jungs von Trainer Adrion vorbildlich und schlugen in Person von Hoffenheims Rudy in Minute 46 zum 2:1 zu. Kapitän Lewis Holtby, derzeit von Schalke nach Mainz ausgeliehen, krönte eine starke Leistung mit dem 3:1, abermals vorbereitet durch den jungen Vogt. Ein solcher Auftritt zeigt deutlich, dass Jogi Löw sich nicht um weitere starke Nachwuchsspieler sorgen muss. Die deutschen Nationalmannschaften werden bei einer so großen Anzahl an jungen und erfolgreichen Akteuren noch für viel Freude sorgen.

Share

Länderspiele am Mittwoch: Deutschland verpasst die Revanche

February 10, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, Spielberichte 1 Kommentar →

Es sollte die Revanche für das verlorene WM-Halbfinale 2006 werden, am selben Spielort hofften alle auf einen klaren Sieg der DFB-Elf um die schmerzlichen Erinnerungen an die 0:2 Niederlage vergessen zu machen. Die Italiener traten mit einem rundum erneuten Team in Dortmund an. Löw vertraute in der Anfangsformation den Spielern, die schon im letzten Jahr in Südafrika überzeugen konnten. Einzige Ausnahme war Dennis Aogo der die linke Abwehrseite beackerte. Deutschland begann dominant, kombinationssicher und überzeugend. Mehrfach waren die Schützlinge von Italiens Trainer Prandelli komplett überfordert mit dem forschen Kombinationsspiel der Nationalelf. Bereits nach 16 Minuten konnte die DFB-Elf jubeln, eine überragende Kombination von Özil, Müller und Klose führte zum verdienten 1:0. Im Anschluss wurden jedoch die Italiener stärker und kamen oftmals gefährlich vor das deutsche Tor. Vor allem der Rückkehrer Antonio Cassano konnte für einige Akzente im Offensivspiel sorgen. Mehrfach forderten die Italiener einen Elfmeter, der Pfiff vom niederländischem Schiedsrichter Braamhaar blieb jedoch aus. Nach Abpfiff der ersten Hälfte war die Führung zwar einerseits verdient aufgrund der starken ersten halben Stunde, anderseits zeigten die Italiener oftmals wie gefährlich sie sein können. Zur Halbzeit wechselten beide Trainer munter durch, im deutschen Team kam Youngster Götze für Müller, im italienischen Team mussten beide Angreifer für Rossi und Borriello weichen.

Das Spiel wurde in der zweiten Hälfte zunehmend fahriger und vor allem der schlechte Rasen in Dortmund machte den Akteuren Probleme. Weitere Einwechslungen folgten: Jerôme Boateng, Mats Hummels und auch Kevin Großkreutz bekamen ebenfalls Einsatzzeit. Auch die Italiener wechselten munter durch. Das Spiel wurde zunehmend träger, die deutschen Abwehrspieler nachlässiger. Das nutzten die Italiener geschickt aus und Rossi konnte gegen den gut reagierenden Manuel Neuer im Nachschuss den Ausgleich bejubeln. Zusammenfassend kann man den Auftritt der deutschen Mannschaft als solide bezeichnen. Das Kombinationsspiel funktioniert, die Laufarbeit stimmt. Die Nachlässigkeiten und das langsame Umschalten gegen die Italiener hat die Löw-Elf dann doch noch den Sieg gekostet. Mit einem konsequenterem Auftreten hätte man Italien auch deutlich vom Platz schicken können. Italien schöpft derweil Hoffnung nach dem Unentschieden gegen Deutschland und feiert die Einstellung und die Laufbereitschaft seiner Mannschaft. Die Hoffnungsträger aus Dortmund zeigten derweil alle eine durchschnittliche Leistung ohne dabei negativ aufzufallen.

Spieler des Spiels: Manuel Neuer und Mesut Özil, beide sind absolut unverzichtbar.

Die weiteren Spiele, Messi vs. Ronaldo, die Elftal überzeugend:

Dänemark 1:2 England:

Schmeichelhafter Sieg für die Capello-Elf. Zwar setzte der Italiener auf viele neue Kräfte, darunter auch Torschütze Darren Bent, stellte aber auch 6 Akteure aus dem WM-Debakel gegen Deutschland auf. Die Dänen spielten stark, wurden aber nicht dafür belohnt. Der Treffer von Agger reichte nicht um die Niederlage abzuwenden.

Niederlande 3:1 Österreich:

Österreich, Gruppengegner der Nationalelf in der EM-Qualifikation für die EM 2012 in Polen und der Ukraine, musste gegen die starke Elftal ran. Die Niederländer machten schnell klar wer der Chef auf dem Platz ist und gingen durch ein überragendes Tor von Sneijder in Führung. Huntelaar und Kuyt erhöhten, Arnautovic von Werder Bremen erzielte per Elfmeter den Ehrentreffer.

Argentinien 2:1 Portugal:

Messi siegt im Duell gegen Ronaldo. Beide Superstars trafen im direkten Duell der Nationalmannschaften, Di Maria sorgte für den endgültigen Erfolg der Argentinier.

Frankreich 1:0 Brasilien:

Brasilien mit desolater Leistung, Frankreich mit Engagement und Spielfreude. Auch ohne Ribery gelang es den Franzosen absolut zahnlose Brasilianer verdient mit 1:0 zu schlagen. Benzema, der bei Real Madrid sehr unter Druck steht, erzielte den Treffer des Tages.

Share