EM 2012 News Blog

Der Fußball Blog zur WM 2010 und der kommenden EM 2012

Artikel der Kategorie May, 2011

Deutschland besiegt Uruguay; Bin Hammam suspendiert!

May 30, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Spielberichte Comments Off on Deutschland besiegt Uruguay; Bin Hammam suspendiert!

Die ‚Revanche‘ für das verlorene Spiel um Platz drei in Südafrika konnte Uruguay gestern in Sinsheim nicht gelingen. Löw musste auf Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira und Per Mertesacker in seiner Startelf verzichten. Mats Hummels, Bernd Schmelzer, Simon Rolfes, Toni Kroos, André Schürrle und Mario Gomez durften sich über einen Einsatz von Beginn an freuen. So verzichtete Löw überraschend auf Miroslav Klose und gab dem Torschützenkönig der abgelaufenen Saison die Chance sich auch im Nationaltrikot zu beweisen. Auf der Gegenseite konnte Trainer Tabarez auf seine Stars im Team setzen und bot neben Suarez vom FC Liverpool, Diego Forlan von Atletico Madrid auch den Torjäger Edison Cavani vom SSC Neapel auf. Bereits nach 20 Minuten belohnte Mario Gomez seinen Trainer und erzielte durch einen überragend abgeschlossenen Sololauf die 1:0 Führung. Eine Viertelstunde später war es Neuling André Schürrle mit einem technisch brillanten Schlenzer, der die Löw-Elf gar mit 2:0 in Front bringen konnte. Insgesamt machte das deutsche Team einen guten Eindruck und kombinierte wie gewohnt ballsicher und raffiniert. Mesut Özil bereitete Schürrles Treffer mit einem feinen Pass mustergültig vor. Die zweite Halbzeit wurde zunehmend schleppender und insgesamt sechs Auswechslungen stoppten den Spielfluss der DFB-Elf merklich. Über seinen ersten Einsatz durfte sich Benedikt Höwedes freuen, auch Mario Götze erhielt noch einige Spielminuten in der Schlussphase. Den 2:1 Anschlusstreffer erzielte Gargano kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit, die Urus konnten die DFB-Elf jedoch nicht mehr in große Schwierigkeiten bringen. Insgesamt ein guter Test mit wenig neuen Erkenntnissen.

EM-Quali Spiele gegen Österreich und Aserbaidschan:

Der bärenstarke Mario Gomez wird sich in den kommenden EM-Quali Spielen wohl auf der Bank wiederfinden. Klar ist bereits jetzt, dass Miroslav Klose für ihn in die Startelf rücken wird. Auch Lukas Podolski und Sami Khedira werden von Beginn an erwartet.

Blatter und Hammam im Fokus:

Neben dem deutschen Freundschaftsspiel waren die Korruptionsvorwürfe gegen Joseph Blatter und Bin Hammam Hauptthema in der Fußballwelt. Die FIFA Ethikkommission suspendierte Mohammed Bin Hammam sowie Vize-Präsident Jack Warner am gestrigen Abend und begründete dies mit dem Vorwurf der Korruption. Blatter hingegen wird nicht mit Sanktionen gegen ihn rechnen müssen. Bin Hammam verzichtete im Vorhinein bereits auf seine Kanditatur zum FIFA-Präsident, ohnehin waren seine Chancen im Rennen gegen Blatter sehr gering. Hammam soll im Rahmen der Wahlen diversen Verbänden Gelder in Höhe von 40.000 Dollar angeboten haben. Seine Aufgaben übernimmt vorläufig Zhang Jilong und betreut den AFC-Verband bis die Vorwürfe aufgeklärt werden.

Share

Löw fehlen auf der Sechser Position die Alternativen

May 26, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, EM 2012, Qualifikation Comments Off on Löw fehlen auf der Sechser Position die Alternativen

Nächsten Sonntag tritt die DFB-Elf gegen Uruguay zur „Revanche“ für das Spiel um Platz 3 bei der WM 2010 in Frankfurt an. Anschließend folgen mit wenigen Tagen Abstand zwei EM- Qualifikationsspiele gegen Österreich und Aserbaidschan.  Sami Khedira ist  fraglich, auch Bastian Schweinsteiger wird wegen seiner Zehenverletzung definitiv fehlen.  Die Hiobsbotschaft erfolgte prompt aus Dortmund: Lars Bender muss nach einer Operation (Kapselvernarbung im Knie) für vier Wochen passen. Der junge Dortmunder hat gerade eine überragende Spielzeit hinter sich gebracht und bildete zusammen mit Nuri Sahin die Doppelsechs der Meistermannschaft. Die Alternativen sind wohl Toni Kroos, Christian Träsch und Simon Rolfes. Michael Ballack spielt keine Rolle mehr im aktuellen Kader. So bleibt Löw nur die Hoffnung auf eine Genesung Khediras, er könnte beispielsweise für Kroos nach hinten absichern während dieser vorne Akzente setzen könnte. Rolfes wären beide Rollen auf der Sechs zuzutrauen, Träsch wäre wohl eher die defensivere Variante. Während auch Per Mertesacker passen muss wird Marco Reus nach geglücktem Klassenerhalt mit Borussia Mönchengladbach zur Verfügung stehen. Reus brachte die Borussia mit seinem Treffer zum 1:1 wieder in die Spur, eine weitere Saison in der Bundesliga steht an. Generell mangelt es Löw bei weitem nicht an Alternativen für die fraglichen Akteure. Gerade in Dortmund wurden einige perspektivreiche junge deutsche Spieler geformt, welche durchaus die Verantwortung übernehmen könnten.

Nachnominierung von Höwedes:

Überraschend gab Löw heute bekannt das der Schalker Innenverteidiger Benedikt Höwedes nachnominiert wird. Zuerst wollte Löw auf weitere Spieler verzichten, der Ausfall Benders ließ dem Bundestrainer jedoch keine Wahl. Höwedes freut sich sehr über den Anruf von Löw und wird auch für seine guten Leistungen belohnt.

Share

Blatter setzt auf Stimmen aus Afrika; Bau der Stadien zieht sich; Schweinsteiger sagt ab

May 21, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Randnotizen Comments Off on Blatter setzt auf Stimmen aus Afrika; Bau der Stadien zieht sich; Schweinsteiger sagt ab

Sepp Blatter scheint im Rennen um eine weitere Amtszeit als FIFA-Präsident beste Karten zu haben. Das Duell zwischen Bin Hammam, Präsident des asiatischen Kontinental-Verbandes, und Blatter versprach zunächst ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Jetzt wurden Ergebnisse einer eigentlich geheimen Abstimmung des CAF (Confederation of African Football) publiziert, welche zugunsten de Schweizers ausfielen. Insgesamt sind 53 Nationen Teil der CAF, neben dem europäischen pendant UEFA stimmen wohl auch sämtliche Vertreter der südamerikanischen CONMEBOL (Confederación Sudamericana de Fútbol) für Blatter (10 Stimmen).  Mit den Stimmen der Europäer, Afrikaner und Südamerikaner scheint eine Wiederwahl am 1.Juni  für Blatter nur noch Formsache.

Bau der EM Stadien geht nur langsam voran:

Ständig gibt es Berichte, die Stadien in Polen und der Ukraine seien noch lange nicht so weit fortgeschritten wie es offiziell heißt. Jetzt musste der polnische Fußballverband eingestehen, dass beispielsweise das Stadion in Danzig noch einer Baustelle gleicht. Eigentlich sollte am 9.Juni ein Länderspiel gegen Frankreich in dem Stadion ausgetragen werden. Nach Prüfung einer Einschätzung seitens der polnischen Polizei soll nun entschieden werden ob das Länderspiel verlegt werden muss. Alle Informationen zum Stadion in Gdansk und den Spielorten der EM gibt es auf unserer Seite.

Schweinsteiger sagt EM-Qualifikation ab:

Bastian Schweinsteiger  gab kürzlich bekannt, dass diese Saison für ihn beendet sei. Grund hierfür ist ein Zehenbruch, welchen sich Schweinsteiger schon vor einigen Wochen zugezogen hatte. Für den FC Bayern konnte Schweini so nur unter größten Schmerzen spielen, seinen Angaben zufolge wollte er vor einer Behandlung die Saisonziele der Bayern dingfest machen. Löw muss also auf den Partner des ebenfalls fraglichen Sami Khedira verzichten, Ersatzkandidaten sind Simon Rolfes, Sven Bender oder auch Toni Kroos. Der Ausfall Schweinsteigers dürfte jedoch keine dramatischen Folgen für die DFB-Auswahl haben, die Qualifikation zur EM 2012 ist eigentlich nur noch Formsache.

Share

Löw verzichtet auf Ballack, packt‘s Reus diesmal?

May 13, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation Comments Off on Löw verzichtet auf Ballack, packt‘s Reus diesmal?

Bereits im Vorfeld wurde deutlich, dass Löw den ‚Capitano‘ nicht zum Test gegen Uruguay nominieren würde. Auch die beiden EM-Quali Spiele im Juni werden ohne Michael Ballack stattfinden. Zwar äußerte sich Löw in der Presse zur Nichtnominierung lediglich beschwichtigend und teilte mit man sei ständig in Kontakt und die Entscheidung sei einvernehmlich getroffen worden, so sehen viele schon den baldigen Abgang Ballacks. Ob Sami Khedira neben Bastian Schweinsteiger auflaufen kann ist noch offen, der Ex-Stuttgarter und Neulegionär bei Real Madrid erlitt einen Muskelriss im Clasico gegen den FC Barcelona. Simon Rolfes gilt als heißer Ersatzkandidat, der Leverkusener hat sich von seiner Verletzung gut erholt und avanciert bei Leverkusen wieder zur festen Größe. Marco Reus von Mönchengladbach hofft indes auf seinen ersten Einsatz im DFB-Dress. Der 21jährige Mittelfeldmann der abstiegsbedrohten Gladbacher ist in Topform, zuletzt bewies er sich auch immer häufiger als Goalgetter und kommt auf nunmehr 10 Saisontore. Neben der Rettung seiner Borussia wäre das Debüt bei Jogi Löw wohl ein langersehntes Highlight für Reus. Samstag gilt für ihn also den Fokus auf den Abstiegskampf zu richten, am 29.Mai könnte er dann erstmals auf der großen Fußballbühne auftreten. Jerome Boateng und Per Mertesacker fallen beide verletzungsbeding aus. Boateng hat gerade eine OP am Meniskus hinter sich gebracht, Mertesacker soll die Blessuren der harten Saison mit Werder Bremen in Ruhe auskurieren. Heiko Westermann vom HSV bleibt ebenfalls zuhause und soll körperliche Defizite sorgfältig aufholen, so Löw.

Der Kader der Nationalelf besteht indes aus dem FC Borussia München. Neben sieben Spielern des Rekordmeisters FC Bayern München laufen vier Akteure des aktuellen Meisters Borussia Dortmund auf. Der Kader der DFB-Elf im Überblick:

Tor: Manuel Neuer, Rene Adler, Tim Wiese

Abwehr: Dennis Aogo, Holger Badstuber, Arne Friedrich, Mats Hummels, Philipp Lahm, Marcel Schmelzer, Christian Träsch

Mittelfeld: Mario Götze, Sven Bender, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Lukas Podolski, Mesut Özil, Marco Reus, Simon Rolfes, Bastian Schweinsteiger

Sturm: Mario Gomez, Miroslav Klose, Andre Schürrle

Share

Erneute Korruptionsvorwürfe gegen die FIFA

May 11, 2011 Von: jonas Kategorie: Allgemein, Randnotizen zur WM Comments Off on Erneute Korruptionsvorwürfe gegen die FIFA

Wieder stehen Korruptionsvorwürfe gegen Mitglieder der FIFA im Raum. Lord David Triesman gab mittlerweile bekannt, dass während der Vergabe der WM 2018 und 2022 FIFA-Funktionäre gesonderte Forderungen an die Bewerber gestellt haben. Selbst FIFA-Chef Blatter äußerte sich zu den Vorwürfen kritisch in der Öffentlichkeit. Triesman gab während einer Anhörung im britischen Parlament vier Namen von hochdekorierten FIFA-Funktionären im Rahmen des Korruptionsverdachts zu Protokoll. Sogar Beweise für Geldtransaktionen zur Bestechung sollen vorliegen. Wie wir bereits berichteten wurden Mitglieder des FIFA-Exekutivkomitees (Adamu und Temarii) schon im Vorfeld der Korruption bezichtigt. Nachdem weitere Anschuldigungen in die Öffentlichkeit gerieten wurde nach abgeschlossenen Ermittlungen eine dreijährige Sperre für Adamu und eine einjährige Sperre für Temarii erwirkt. Beide sollen eingewilligt haben Gelder für ihre Stimmabgabe entgegengenommen zu haben. Triesmans offene Anschuldigungen sind wohl auch mit seinen früheren Anschuldigungen gegen andere Mitbewerber zur WM in Verbindung zu bringen. Damals musste der frühere Präsident des FA sein Amt niederlegen, aufgrund fehlender Beweise zu seinen Anschuldigungen gegenüber den Bewerbern Russland und Spanien/Portugal. Unter anderem nannte Triesman auch die Namen der FIFA-Exekutivkomitee-Mitglieder Jack Warner, Ricardo Teixeira und Nicolas Leoz. Alle Präsidenten ihres jeweiligen Fußballverbandes. Medienberichten zufolge sollen England und Australien, beide hatten sich für die WM beworben, eine Klage vorbereiten.

Absurde Forderungen, Dementi und Beweise

Neben dem Bau eines Ausbildungszentrums und Medienrechten wurde laut Triesman sogar ein Adelstitel im Austausch gegen Stimmen gefordert. Sowohl Texeira, als auch Warner wollen derweil rechtlich gegen Triesmans Forderungen vorgehen. Sie beschrieben die Aussagen Triesmans als durch sein Scheitern motivierte Verleumdungen. Parlamentsmitglied Collins gab unterdessen zu Protokoll, dass rund 1,5 Milliarden Dollar an Issa Hayatou (FIFA-Vize) aus Kamerun und Jacques Anouma (Elfenbeinküste) geflossen seien. Die Beweise sind bisher jedoch nicht veröffentlicht worden. Blatter bleibt derweil nur die Ankündigung einer Spende gegen Korruption in Höhe von 20 Millionen Euro. Für ihn könnte im Duell mit Bin Hammam, beide kämpfen um die Position als FIFA-Boss, die Korruptionsaffäre zur Zerreißprobe werden. Neben Blatter zeigte sich auch FIFA-Generalsekretär Valcke sehr besorgt. Weitere Schritte stehen derzeit noch aus. Russlands Sieg und Englands Blamage während der Vergabe der WM 2018 und 2022 wirft in diesem Zusammenhang ein schlechtes Licht auf das FIFA-Exekutivkomitee.

Share

Eskalation der Gewalt nach polnischem Pokalfinale

May 04, 2011 Von: jonas Kategorie: EM 2012, Randnotizen, Tickets Comments Off on Eskalation der Gewalt nach polnischem Pokalfinale

Dienstagabend traten Lech Posen und Legia Warschau zum polnischen Pokalfinale an. Die Brisanz der Partie war schon im Vorhinein wohl bekannt, dies veranlasste den polnischen Verband zu einer verstärkten Polizeipräsenz. Nach regulärer Spielzeit steht es zwischen den beiden Spitzenteams 1:1, nach der Verlängerung kommt es zum Elfmeterschießen. Als der entscheidende Treffer für Legia Warschau zum 5:4 Endstand fällt, eskaliert die Situation im EM-Stadion. Hooligans rennen auf das Feld und zerstören alles was greifbar ist, sogar Fotografen wurden vom wütenden Mob angegriffen. Die Polizei war gezwungen die Situation mit Wasserwerfern und Gummigeschossen unter Kontrolle zu bringen. Ausgerechnet in der EM-Stadt Warschau zeigt sich also erneut das Gewalt ein alltägliches Problem im polnischen Fußball darstellt. Der Polizeichef gab indessen zu Protokoll, dass man bereits auf die Missstände hingewiesen habe, dennoch sei man politisch noch nicht konsequent gegen die Randalierer vorgegangen. Donald Tusk ließ durch seinen Regierungssprecher Pawel Gras verlauten, dass weitgehende Maßnahmen in Planung seien um diese nicht zu tolerierende Situation zu verbessern. Während des Spiels waren auch Verantwortliche der UEFA im Stadion. Diese sahen nach der Katastrophe von Litauen, polnische Hooligans randalierten während eines Länderspiels, erneut einen Ausbruch der Gewalt.

Parallelen zu den Ausschreitungen in Serbien

UEFA-Präsident Platini hatte bereits Serbien und Kroatien ein Ultimatum gesetzt. Beide Nationen sind für ihre gewaltbereiten Anhänger bekannt. Auch eine Strafe für die Nationalmannschaften selbst ist hier im Rahmen der Möglichkeiten. Fußfesseln für Randalierer wurden bereits zuvor angekündigt. Erst kürzlich hatten serbische Anhänger in Genua für einen Spielabbruch gesorgt, wir berichteten. Bis auf weiteres gab es noch keine Einschätzung ob die UEFA erneut die EM-Vergabe neu überdenkt. Auch die Entscheidung vieler Fans aus dem Ausland fast keine Tickets für die EM 2012 in Polen und der Ukraine zu ergattern könnte mit der vorherrschenden Gewalt in polnischen Stadien zusammenhängen. Das Gewaltproblem im Fußball rangiert im östlichen Teil Europas auf einem anderen Level verglichen mit den westlichen und südlichen Teilen. Natürlich ist es nicht Exklusiv ein Problem Polens, jedoch fürchten UEFA-Vertreter ein Aufeinandertreffen von serbischen, polnischen und kroatischen Hooligans. So könnte die EM 2012 in eine Katastrophe enden. Dieses Horrorszenario scheint Donald Tusk und dem erweiterten Veranstalter-Kreis jedoch durchaus bewusst zu sein, härtere Strafen und bessere Kontrollen werden notwendig sein.

Share

Matthias Sammer verlängert beim DFB, Löw setzt auf Khedira

May 03, 2011 Von: jonas Kategorie: Deutsche Nationalmannschaft, EM 2012, Qualifikation, Randnotizen zur WM Comments Off on Matthias Sammer verlängert beim DFB, Löw setzt auf Khedira

Die Spekulationen rund um Matthias Sammer bezüglich eines Wechsels zu einem Bundesligisten, zuletzt hatte der Hamburger SV heftig um den DFB-Sportdirektor geworben, haben nun ein Ende. Am 29. April haben der DFB und Sammer die Verlängerung seines Kontraktes von 2013 bis 2016 bekannt gegeben. Trotz gültigen Vertrages bis 2013 war es für Theo Zwanziger ein wichtiger Schritt in die Zukunft des DFBs. Er lobte Sammers Verdienste im Jugend und Talentbereich und betonte wie wichtig Sammer als Kopf im Verband sei. Viele hatten Sammer mit 43 Jahren seinen ersten Job in der Fußballbundesliga zugetraut. Dennoch entschied sich Sammer für eine weitere Arbeit als Sportdirektor, laut eigenen Angaben um die Kontinuität und Nachhaltigkeit in der Nachwuchsarbeit des deutschen Fußballs zu garantieren. Nach Löw, Bierhoff und anderen Mitarbeitern im Team verlängert so ein weiterer wichtiger Bestandteil des DFB vorzeitig. Zwar sind Sammer und Löw nicht immer einer Meinung, der Streit um die Zuständigkeitsfragen in der U21 eskalierte fast, aber seit Zwanzigers Machtwort in ihren Kompetenzen weitgehend getrennt.

Khedira soll gegen Österreich und Aserbaidschan auflaufen

Jogi Löw kündigte an, dass Sami Khedira für die EM Qualifikationsspiele am 3. Juni in Wien und am 7. Juni in Baku auf der Sechserposition eingeplant ist. Er spekuliere auf eine rechtzeitige Genesung des WM-Stars. Bei Real Madrid spielt Khedira mittlerweile eine gute Rolle und steht bei Mourinho meist in der ersten Elf. Die Gerüchte um Nuri Sahin und seinen Wechsel zu den Königlichen hat er indes noch nicht kommentiert. Sahin würde exakt Khediras Position neben Xabi Alonso einnehmen. Ob Khedira bereits am 29. Mai gegen Uruguay in Sinsheim dabei ist ließ Löw offen. Für Khedira brachte der erste Titel mit Real Madrid gleich einen Wermutstropfen, ein Muskelriss im Adduktorenbereich in der Verlängerung gegen Barcelona wird ihn wohl große Teile der restlichen Saison kosten. Zusammen mit Nationalmannschaftsarzt Müller-Wohlfahrt, welcher mit den Real-Ärzten kooperiert, wird nun eine möglichst schnelle Genesung angestrebt.

Info

Weitere Termine zu den ausstehenden Qualifikationsspielen und zum Terminplan währen der EM 2012 in Polen und der Ukraine sind hier zu finden. Spielberichte und weitere News lesen Sie natürlich hier im EM News Blog 2012.

Share